Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

petra huth 2


Free Mitglied, gelnhausen

kiebitz

Der Kiebitz ist etwa taubengroß (28 bis 32 cm). Durch den Kontrast zwischen schwarzer Oberseite mit grünlich schimmerndem Metallglanz und weißer Unterseite mit schwarzem Brustband sowie eine abstehende Federholle am Hinterkopf ist die Spezies unverkennbar. Die Kopfseite ist weißlich mit schwarzem Streif unter dem großen dunklen Auge.
Lautäußerungen:
Der auffällige Vogel ruft seinen Namen in verschiedenen Variationen, z.B. kie-wi als Kontaktlaut und chä-chuit, wit-wit-wit-wit sowie chiu-witt während des Fluges.
Nahrung:
Insekten und deren Larven bilden die Hauptnahrung des auffälligen Vogels. Regenwürmer, Samen und Früchte von Wiesenpflanzen, sowie Getreidekörner sind weitere Bestandteile in seinem vielseitigen Nahrungsspektrum.
Lebensraum:
Der Kiebitz bevorzugt offenes, flaches und feuchtes Dauergrünland, Wiesen, Weiden und Überschwemmungsflächen. Sein Lebensraum - das Feuchtgrünland - ist in Deutschland jedoch selten geworden. Wo Grünland umgebrochen wurde, kann man den brutplatztreuen Kiebitz auch auf Äckern antreffen. Meist brütet er dort aber ohne oder nur mit geringerem Erfolg, so dass auch solche Brutplätze nach einigen Jahren verwaisen.
(nabu)

Kommentare 3

  • unitarga 18. Mai 2014, 11:15

    chapeau, petra, sehr gelungen, lg Mark
  • W.Kuntermann 18. Mai 2014, 10:26

    Sehr schön abgelichtet Petra.
    LG Wolfgang
  • Sigrid E 18. Mai 2014, 10:11

    Man sieht hier sehr schön die Farbabstufungen im dunklen Gefiederteil! Eine tolle Aufnahme!
    LG
    Sigrid

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner vögel
Klicks 143
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS
Blende 5.7
Belichtungszeit 1/256
Brennweite 300.0 mm
ISO 125