Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Annika K.


Free Mitglied, Neukirchen-Vluyn

Kevin besucht seinen Vater

Kevin wollte schon immer mal sehen, wie sein Vater früher aussah. Also schnell zur Zeitmaschine (Dankeschön, Frau Nachbarin) und ab die Post. Die erste Person, der die Zeitmaschine auffällt, ist Kevins spätere Nachbarin, die von dieser Erscheinung so fasziniert ist, dass sie dem netten Nachbarsohn 50 Jahre später mal genau die gleiche baut. Als Kevin landet, wird dieses Ereignis vom geschockten Großvater verarbeitet, indem er Kevins Onkel fallen lässt, was später dazu führt, dass Kevin keinen Onkel HAT. Außerdem sorgt er dafür, dass seine Mutter niemals geboren wird, indem er auf seiner Großmutter landet. Das jedoch bedeutet, dass auch Kevin nicht geboren wird und demnach auch keine Zeitreise machen und auf seiner Großmutter landen kann. Und jetzt sind wir genauso weit wie vorher :)

Kommentare 4

  • Annika K. 26. Dezember 2005, 11:20

    Naja, ich glaub das komische Vieh im Vordergrund wär trotzdem noch da... *denk*
  • Cathrin Deumel 25. Dezember 2005, 22:01

    stimmt, es müßten alle Personen fehlen,
    dann bitte Rubrik Digiart-Landschaften :-)))
  • Annika K. 19. Dezember 2005, 15:38

    naja, es ist ja eh erwiesen das man, wenn man 'ne zeitreise macht, in 'nem paralleluniversum landet o.O demzufolge ist das bild eigentlich schwachsinnig ^^
  • Cathrin Deumel 19. Dezember 2005, 4:34

    Tja, so ist das mit den Zeitreisen (sollten zukünftig
    verboten werden, jawoll). Herrlich gezeichnet und
    alle Informationen zeichnerisch ins Bild gesetzt.
    Bin begeistert. LG Cathrin aus Dresden

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 522
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz