Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bodo Wit.


Free Mitglied

Kein Lächeln mehr ...

Was der Junge in dem Ruinenfeld, das vor dem Krieg das Regierungsviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul war, macht, weiss ich nicht. Ob er hier wohnt, ob das Mädchen im Hintergrund seine Schwester ist? Wir haben uns nur einige Zeit angeguckt, der merkwürdige und etwas aufdringliche Fremde mit dem Fotoapparat und er.


-- Das Foto gehört zu einer Serie über Kabul,
die am Ende einige Dutzend Bilder enthalten soll,
bis man als Betrachter quasi selbst durch Kabul streifen kann,
vom Golf-Club bis in den quirligen Basar, vom zerschossenen Panzer bis zu den verhüllten Frauen --

Kommentare 4

  • Herbert Neureiter 6. Juli 2007, 0:15

    Ist das ein Wunder, dass der Junge nicht mehr lächeln kann. Bei dem Hintergrund? Er schaut recht feindselig, trotzig. Vielleicht fragt er sich: Warum fotografiert der sowas?
    lg herbert neureiter
  • Bodo Wit. 23. Juli 2006, 21:17

    Hallo Michael-- ja... vielleicht wäre s/W eindrucksvoller und trauriger. Aber ein Stückchen bunten Lebens steckt ja auch in diesen Kindern. Vermutlich ist das Bild aber etwas zu farbig geraten und hätte gut etwas entsättigt werden können.
    Danke für die Anmerkung,
    LG Bodo
  • Michael Haus 23. Juli 2006, 12:57

    Würde in SW vielleicht noch eindrucksvoller wirken, da die intensiven Farben über das Elend irgendwie hinwegtäuschen. Aber der Ausschnitt und die Gestaltung sind sehr gelungen.
    LG Michael
  • Keep Deep 23. Juli 2006, 11:03

    das bild erzählt seine Geschichte.
    Sehr schön eingefangen. Mit super HG