Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Italienischer Aronstab

Italienischer Aronstab

486 7

Rainer und Antje


World Mitglied, Bremen und Nordwohlde

Italienischer Aronstab

Diese Blätter fand ich in einem lichten Auwald bei Hoya, einem Urwald, der bekannt ist für sein reiches Vorkommen an Lerchensporn und Geflecktem Aronstab. Arum maculatum -Blätter fand ich dort reichhaltig und hin und wieder die oben abgelichtete Pflanze. Es handelt sich hierbei ebenfalls um ein Aronstabgewächs.

Danke an Volkmar Nix für die Bestimmung.
Es handelt sich um den u.a. im Mittelmeerraum, Frankreich und Süd-England beheimateten Arum italicum (Italienischer Aronstab). Was ihn auch immer nach Norddeutschland verschlagen hat, er scheint hier auch überleben zu können. Die Pflanze ist ebenfalls giftig, Ebenso wie ihre verwandten Arten.

Der Italienische Aronstab ist eine herbst-frühjahrsgrüne, ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 80 Zentimeter erreicht. Sie bildet eine Rhizomknolle aus. Die gestielten Laubblätter treiben im Herbst; sie weisen eine Länge von 9 bis 40 Zentimeter und eine Breite von 2 bis 29 Zentimeter auf. Die Blattspreiten sind pfeilförmig und haben meist auffallend weiße Nerven, sind nur selten schwarz gefleckt.
Der Italienische Aronstab ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Der Blütenstand besteht aus Blütenstandsschaft, Spatha und Kolben (Spadix). Der Blütenstandsschaft ist 15 bis 40 Zentimeter hoch. Die eingeschlechtigen Blüten befinden sich am unteren Teil eines gelblichen Kolbens, verborgen unter einem einzelnen, grün-weißlichen Hochblatt, das bei den Aronstabgewächsen Spatha genannt wird. Die Spatha ist 11 bis 38 Zentimeter lang, innen weiß, außen weißlich-grün und am Rand oft hellpurpurn überlaufen. Die männlichen Blüten befinden sich dabei über der weiblichen. Die männlichen Blüten sind vor dem aufblühen gelb. Ober- und unterhalb der männlichen Blüten sind zahlreichen sterile Blüten vorhanden.
Die Blütezeit reicht von März bis Mai.
Die Beeren des Italienischen Aronstabs sind rot.
(Quelle: Wikipedia)

Kommentare 7