Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

pixel-painter


Basic Mitglied, lauenau

Info-Point auf der Zeche Zollern

Dieses Bild gefällt mir persönlich sehr gut. Es erinnert mich ein bischen an einen japanischen Zengarten. Ich hatte das Bild unter einer anderen Kategorie ins Netz gestellt. Ich bin ganz verwundert, dass es nun gar keine Resonanz gefunden hat. Daher stelle ich es heute hier unter der rubrik Kritik ein und bin auf Eure ehrlichen Rückmeldungen gespannt

Gruß Helmut

Kommentare 8

  • M. Jordan 9. Oktober 2006, 16:08

    Ich finde das Bild unscheinbar und dadurch hat es seinen Reiz. Ändern würd ich gar nichts. Dadurch würde es aus meiner Sicht viel schlechter. Auch die Deckel im Boden (wenn ich das so formulieren kann) würde ich lassen.
    Grüße vom
    Michael
  • Klaus Joas 7. Oktober 2006, 17:18

    Das Foto ist gestalterisch sehr schön und hat was "Abstraktes" an sich. Lediglich das Licht und die Kontraste könnten besser sein.
    Also, wenn das nicht weit von deiner Haustür entfernt ist dann würde ich bei interessanterem Licht nochmals ran. Denn wie schon gesagt vom Bildausschnitt her und der Gestasltung finde ich das gut. Bin sicher da läßt sich noch ein tolles Foto von machen.

    Gruß Klaus
  • pixel-painter 7. Oktober 2006, 16:06

    Vielen Dank für eure konstruktive Kritik. Konnte besonders mit dem Hinweis der mittigen Position sowie der fehlenden Kontraste was anfangen

    Beste Grüße
    Helmut
  • Norbert H. 7. Oktober 2006, 14:39

    Ich bin ein Fan dieser "Es-Ist-Zu-Mittig-Angeordnet" - Kritik. Sie (die mittige Anordnung) nimmt dem Motiv hier jede Spannung. Einfach von einem etwas erhöhten Standpunkt aus fotografiert....

    Es ist auch zu klein (nur 51kb), was evtl. zu der vorhandenen Unschärfe führt...Es ist zu scharf um die Schärfe als künstlerisches Element zu sehen, und zu Unscharf um als technisch gut durchzugehen...

    Und dann ist es mir einfach zu Grau...

    Ganz schön nörgelig, oder? Aber wir sind hier ja in "Kritik - hart und direkt" :-)

    Grüße,
    Norbert
  • Tine Jensen 6. Oktober 2006, 19:39

    Ich bin kein Fan von dieser "Es ist zu mittig angeordnet"-Kritik, mich stört weder das noch die Flecken im Pflaster. Ist das Glas auf den schwarzen Blöcken? Der Teil kommt nicht raus. Wohl auch von der Tageszeit und dem Wetter abhängig. Vielleicht würde dies auch durch einen tieferen Standpunkt besser zur Geltung kommen. Ist das Objekt irgendwo vor Ort? Dann könntest Du nochmal etwas ausprobieren. Perspektive, Licht usw.

    LG
    Christine
  • P Ass 6. Oktober 2006, 19:26

    Es hat ansatzweise was. Auf den Vergleich mit einem japanischen Zengarten wäre ich allerdings nie gekommen. Dafür sind die Elemente zu verspielt angeordnet.

    Durch die Zentralität kann es wenig Spannung aufbauen.
    Die fehlende Zeichnung aufgrund des flauen Lichtes gibt dem ganzen dann den Rest.
  • Tobias F. Lo 6. Oktober 2006, 19:15

    Es hat schon was, allerdings finde ich die Kontraste und die Farben ein wenig flau.
    Auch eine außermittige Position hätte vielleicht mehr Spannung erzeugen können, so wirkt es halt nicht wirklich komponiert.

    LG,
    Tobias
  • Irmhild Engel.s 6. Oktober 2006, 18:29

    Mir gefällts auch. Allerdings stören mich die "Flecken" im Pflaster, die bringen Unruhe. Vielleicht wegstempeln?
    Gruß
    I.