Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sylvia Schulz


World Mitglied, Göppingen

im Land der Maori

Die Besiedelung Neuseelands durch Europäer begann vergleichsweise spät. Der neuseeländische Historiker Michael King beschreibt in seinem Buch The Penguin History Of New Zealand das Volk der Māori als die letzte große Gemeinschaft der Erde, die unberührt und unbeeinflusst von der Außenwelt lebte.

Teil der Maori-Kultur
Teil der Maori-Kultur
Sylvia Schulz

Erste europäische Erforscher einschließlich Abel Tasman, der 1642 Neuseeland erreichte, oder Kapitän James Cook, dessen erster Besuch 1769 stattfand, beschrieben Begegnungen mit Māori. Diese frühen Berichte beschreiben die Māori als ein grimmiges und kämpferisches Kriegervolk. Kämpferische Auseinandersetzungen zwischen den Stämmen waren in dieser Zeit häufig, und die Besiegten wurden manchmal versklavt oder verzehrt.


Zeit wieder einmal für die Missionare sich auf den Weg zu machen, um diese Menschen "zu bekehren". Bei der Aufnahme handelt es sich um eine ehemalige Missionarsstation. Eine Perspektive ohne Kabel war nciht möglich und wegstempeln..., ich glaube das hätte das Bild verschandelt.

Kommentare 101