Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael P. Brauner


World Mitglied, Köln

Harzer Oldies 01

Ford Modell "Köln" Cabriolimousine von 1935

Der Ford "Köln", der von 1932 bis 1936 gebaut wurde, war der erste Ford, der im Logo (Ford-Pflaume) den Zusatz "Deutsches Erzeugnis" tragen durfte. Das belegte, dass mehr als 75 % der Fahrzeugkomponenten deutschen Ursprungs waren. Es war die erste europäische Konstruktion von Ford, der Wagen wurde allerdings als Ford "Y" in England entwickelt.

Er galt mit 485 kg Eigengewicht als Kleinwagen, verfügte über einen Vierzyl.-Reihenmotor mit 921 cm³ Hubraum. Die 21 PS, die über ein Dreiganggetriebe auf die Hinterräder geleitet wurden, reichten für eine Vmax von 85 km/h. Es wurden weltweit 201.341 Autos gebaut, davon 153.117 in England, 11.121 in Deutschland, der Rest in Australien, Japan, Lettland, Spanien und Frankreich.

Im Bild eine Cabriolimousine von 1935, bereits ohne Trittbretter und mit nur noch 6 anstatt 9 Luftschlitzen an den seitlchen Motorabdeckungen. Es war der einzige Vorkriegs-PKW an diesem Ostersonntag in Schladen.

9. Harzer Oldtimertreffen in Schladen - Ostern 2010

Kommentare 0