Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Frank Mickan


Free Mitglied, Leipzig

Halbblinder Hase

Do, 19.5.2005, morgens
Diesem Hase muss über Pfingsten ein schlimmes Missgeschick passiert sein. Ist er mit seinem linken Auge gegen einen Ast gelaufen, hat ihm eine Rabenkrähe da hinein gepickt oder hat er einmal nicht aufgepasst, als ihm eine Häsin eine Ohrfeige gegeben hat? Jedenfalls ist er jetzt auf der linken Seite blind. Es ist aber kein Handikap, das ihn gleich zum Tode verurteilt. Vor zwei Tagen wurde er z.B. von einem Jagdhund gehetzt, und den hat er locker abgehängt.

Kommentare 4

  • Heimat 13. August 2008, 17:52

    bei Myxomatose ist das Auge auch ganz riesig und geschwollen, Besedow-mäßig. Nein, er hat sich verletzt. Er wird durchkommen.
  • Frank Mickan 23. Mai 2005, 11:16

    @Karsten: Myxomatose bei Feldhasen? Hat's noch nie gegeben. Sowas bekommen nur Kaninchen. Außerdem war vor Pfingsten alles tiptop i.O. Und wenn er jetzt das Auge öffnet, ist alles weiß.
  • Wieland Köhne (wkö) 23. Mai 2005, 9:48

    ...da freut man sich für den Hasen, dass er es überlebt hat. Vor allem das er schneller als der Jagdhund war...!!!
    Gelungene Aufnahme , Kompliment.
    Wieland aus Braunschweig
  • Reiner Sch. 23. Mai 2005, 9:40

    eine wunderbare Aufnahme.
    Gruss Reiner