Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Radomir Jakubowski


Basic Mitglied, Saarbrücken

Habt ihr schon gehört?

... die Norwegen Galerie 2012 von Radomir Jakubowski ist jetzt online.
Ihr findet sie hier: http://www.naturfotocamp.de/?a=galerie&cat=17

Danke für den Galerievorschlag an pixel - dream

Ich hoffe das Bild gefällt
Canon EOS 5D III + 2,8 400mm L IS II

Mehr unter:
http://www.naturfotocamp.de
oder
http://www.facebook.com/naturfotocamp

Kommentare 119

  • Northsight 5. Juni 2013, 16:24

    Sehr schöne Tieraufnahme,sie besticht besonders durch das tolle Motiv und der klasse Bildqualität.
    VG Wolfgang
  • SkywarnTommy 26. März 2013, 20:02

    HAMMER!!!!!!
    Sensationelle Aufnahme.

    Lg Thomas
  • Anna und Martin 7. März 2013, 12:43

    Sieht wunderschön aus.

    lg Anna und Martin
  • HEIDEKOCH 3. März 2013, 17:23

    Traumhaft schöne Aufnahme! Das ist Fotografie pur!!!

    Vg Philipp
  • Felix Büscher 3. März 2013, 7:54

    Erstklassige Aufnahme, Radomir.
    LG, Felix
  • Nscho-tschi 7 2. März 2013, 21:14

    wunderbar aufgenommen
    lg Rosi
  • Eric-Achim Fischer 2. März 2013, 20:30

    Interessante Diskussion. Vieles ist schon gesagt und soll deshalb nicht wiederholt werden.
    Nur soviel: "Knipsen" hört kein Fotograf gerne, das klingt nach "nebenbei" und "ganz einfach".
    Und: Für einen Wildlifefotografen ist natürlich das Erlebnis prägend und er verbindet dies mit dem Bild.
    Ein externer Betrachter sieht das logischerweise nicht.
    Ergo: Beide haben Recht, nur unterschiedliche Blickwinkel....

    Gruß Eric
  • Birgit Pittelkow 2. März 2013, 8:57

    wunderschön, lG Birgit
  • UK-Photo 28. Februar 2013, 19:57

    Irre gut !! LG Uli
  • Wolfgang Sh. 26. Februar 2013, 17:30

    Hallo Radomir, die Sabine hat es gar nicht böse gemeint. Du hast recht, aber sie auch. Ein kleines Beispiel: Ein Fotograf wollte eine sehr seltene Blume fotografieren, die nur auf einem schwer zugänglichen Berggipfel wuchs. Er machte sich auf den Weg und konnte endlich, nach furchtbaren Strapazen die Blume erreichen. Völlig erschöpft kam er unten im Tal wieder an und war sehr stolz auf die Aufnahmen, die er von der Blume gemacht hatte. Zur gleichen Zeit besuchte ein anderer Fotograf einen schönen Park, wandelte auf bequemen Wegen und machte nebenbei einige Bilder von den Blumen die er hier vorfand. Etwas später reichten beide Fotografen ihr jeweils vermeintlich bestes Blumenbild bei einem Fotowettbewerb ein. Das Bild des Parkbesuchers gewann, weil es einfach besser fotografiert war. Deine Bilder sind hervorragend und aller Ehren wert. Trotzdem kann auch dem Zoobesucher ein ganz besonderes Bild gelingen. Das kann man nicht gegeneinander aufrechnen.
  • Nidhoeggr 26. Februar 2013, 17:16

    Sehr schade, dass es es nicht geschafft hat, gerade in Anbetracht der sehr guten Quote.

    Aber: Wie gesagt, eine sehr gute Quote. ;-))

    G, Nidhoeggr.
  • Sabine Rogner 26. Februar 2013, 8:47

    Hallo Radomir,

    natürlich verstehe ich Dich und Du hast auch recht. Ich denke aber Du hast mich mißverstanden.

    Ich meine folgendes: unabhängig von der Naturfotografie geht es doch in erster Linie für den "Betrachter" um das Ergebnis eines Fotos. Und hier habe ich auf eine Anmerkung weiter oben reagiert, wo man sagte "niedlich aber das könnte man auch im heimischen Zoo fotografieren". Wenn Du es auf Dein Foto beziehst, entschuldige, ich weiß den Unterschied von Zoo- und Wildlife. Ich meinte Bilder allgemein kann man knipsen wo immer und wann immer man will. Das Ergebnis kann immer gut oder schlecht sein.Es kommt nicht auf die Location an. Dein Foto ist definitiv ein gutes Foto, deshalb hab ich ja auch pro gevotet.

    lg
    Sabine
  • Radomir Jakubowski 26. Februar 2013, 0:58

    @Sabine Rogner,
    seitdem ich in der FC bin, ist das der erste Post der mich wirklich stört.
    Es ist ein riesen Unterschied ob ein Bild im Zoo, im Keller oder in der Wildnis entstanden ist. Es ist der Unterschied den man als Naturfotograf wahrnimmt. Und es ist ein Unterschied in dem was man empfindet, nämlich dem Respekt vor der Natur und dem Respekt vor dem Leben. Ich mag fast alle meine Bilder, bei denen ich selbst manipulativ eingegriffen habe nicht. Natürlich kann man alles manipulieren bis zum geht nicht mehr, oder gleich auf die Gamingfarm fahren oder in den Zoo fahren oder gleich ausstopfen und ne Silhouette fotografieren? Aber die Frage, die man sich stellen muss ist: IST MIR DAS FOTO GENAU SO VIEL WERT? und für mich ist die Antwort ganz klar: Nein.
    Das du den Unterschied nicht siehst, spürst und schätzt, das ist für mich mehr als traurig. Denn es ist das was Naturfotografie ausmacht. Draußen zu sein, die Natur erleben und die vorhandene Schönheit der Natur zeigen und nicht eine fiktive, nicht vorhandene Natur erzeugen und zu zeigen.
    Viele Güße
    Radomir
  • Sabine Rogner 25. Februar 2013, 23:03

    manche haben noch nicht gespannt dass es nicht drauf ankommt was man wo knipst, das kann im Urlaub, Zoo oder im Keller sein, sondern wie man es knipst.
  • Maiarisli 25. Februar 2013, 22:23

    Pro
  • INTER POL 25. Februar 2013, 22:23

    contra
  • Franz Schaffernak 25. Februar 2013, 22:23

    +
  • Klaus Zeddel 25. Februar 2013, 22:23

    Pro!
  • Sigrid Detemple 25. Februar 2013, 22:23

    pro
  • poorboytommy 25. Februar 2013, 22:23

    +++pro+++
  • Brigitte Lucke 25. Februar 2013, 22:23

    pro
  • FrankS5731 25. Februar 2013, 22:23

    +++
  • die Munnes 25. Februar 2013, 22:23

    ++
  • Roswitha Schleicher-Schwarz 25. Februar 2013, 22:23

    +
  • - Edith Vogel 25. Februar 2013, 22:23

    Pro+++