Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

S-P. Fritz


Free Mitglied, Regensburg

Hab dich endlich!

Man kann sich gar nicht vorstellen wie schwer es ist eine Libelle abzulichten. Problem 1 ist, dass es 2 gleich hohe Stellen im Garten gibt, zwischen denen die Libelle immer wieder gewechselt hat. Kaum war ich in Position flog sie weg. Problem 2 ist der 2 Sekunden dauernde Fokusiervorgang meiner Rollei D330, für denn ich die Kamera in 6cm Entfernung zur Libelle halten musste.
Dann waren auch nur 10% der in 2 Stunden geschoßenen Bilder wirklich scharf. Dieses ist das Beste, die Libelle posiert auf einer alten Angel, die als Dekoration dient.

Kommentare 2

  • Gabi GT 8. Juni 2005, 20:55

    die ist doch klasse geworden !!
    über den hg wär ich nochmal mit nem weichzeichner rüber...
    LG
    gabi
  • Belfo 8. Juni 2005, 14:51

    Die Probleme kenne ich sehr gut - alle Achtung davor, dass du mit einer "langsamen Kompaktdigi" überhaupt eine so nah einfangen konntest.

    Gruß Hans

Informationen

Sektion
Klicks 218
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz