Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hartmuth E.


Pro Mitglied, Nähe Koblenz

Grillsaison

Passend zum beginn der Grillsaison zeigt dieser Köhler im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Ansbach wie Holzkohle erzeugt wird.
Bereits im Altertum wurde Holzkohle in Meilern hergestellt. Im Feuerschacht wird der Meiler entzündet, sodass bei einer Temperatur zwischen 300 und 350 °C der Verkohlungsprozess einsetzt. Der Prozess dauert sechs bis acht Tage. Der Köhler muss darauf achten, durch Regelung des Windzugs (durch Aufstechen und Wiederverschließen von kleinen Löchern) den Meiler weder erlöschen noch in hellen Flammen aufgehen zu lassen. Am aus dem Meiler austretenden Rauch konnte der Köhler den Status des Verkohlungsprozesses erkennen. War der Rauch dick und grau, war das Holz noch roh; dünner, blauer Rauch zeigte eine gute Verkohlung an.

Kommentare 3

Informationen

Sektion
Ordner Sonstiges
Klicks 212
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A57
Objektiv Tamron SP AF 17-50mm F2.8 XR Di II LD Aspherical [IF]
Blende 4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 17.0 mm
ISO 100