Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andys L.


Free Mitglied

Gemälde

Das Original ist ein Ölgemälde von Bronzino Agnolo, Eleonora von Toledo. Den Kopf habe ich durch ein eigenes Porträt ersetzt.

Kommentare 4

  • Cyriakus Meier 3. Juli 2005, 11:25

    Der Eindruck einer laienhaften Collage bleibt. Den Hintergrund hast Du so dunkel bekommen das die Haare damit verschwimmen keine definierte Kontur mehr zu erkennen. Der Schattenfall auf dem Gesicht ist beidseitig zu sehen. Wie soll das gehen? Der Hintergrund fliesst im Bereich der rechten Schulter in das Kleid hinein. Ist noch schlimmer wie im Bereich der Haare. Tipps wie das besser geht, kannst Du Dir im d7userforum holen. Würde allerdings gerne noch mehr Bilder von Dir sehen.
  • Andys L. 27. Juni 2005, 22:58

    Eine Überschärfung kann ich auf meinem Monitor nicht feststellen.
    Ich bitte auch um eine genauere Erklärung, was hier Farbmanagement bringen soll.
    Dem Argument von Kerstin kann ich zustimmen. Das wird auch für hier geändert.
    Auf dsem Ausdruck (echtes Aquarell) war diese Schwachstelle nicht zu sehen.
  • Cyriakus Meier 27. Juni 2005, 17:31

    Wirkt sehr aufgesetzt. Fast wie eine mit der Schere geschnittene und aufgeklebte Collage. Der Rest vom Originalbild ist überschärft und wirkt dadurch unnatürlich. Du solltest Dich ferner mal etwas mit Farbmanagement beschäftigen. Würde der Foto-Aufnahme sehr gut tun.
  • Kerstin Ewerd 20. Juni 2005, 10:51

    Gute Vorlage, interessante Nachbearbeitung :)
    Am Übergang zum Hals könntest du aber noch nachbearbeiten - irgendwie wirkt sich die dunklere Farbe am Rand des Gesichts ungünstig aus. Denke aber dass du das noch ganz gut hinbekommen wirst.

    LG Kerstin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 799
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz