Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MiRo


World Mitglied, Dortmund

für die schon zum sterben geglaubte herrenlose,

...gestern Abend war sie ja auch wieder hier.
Heute besorgte ich "für gesundes Fell" Trockenfutter. Mischte es zum Feuchtfutter und sie fraß auch wieder und ich konnte sie zum ersten Mal in diesen 2 Jahren berühren...Jetzt ist sie aber wieder weg.
Ich weiß nicht, wie es Heike meint "mit Regenbogenzeit".
Vielleicht gibt es ja auch sowas.

Kommentare 5

  • yogati 1. Oktober 2013, 16:41

    Heike beschreibt etwas beim Überschreiten der Brücke ins Land der Verheißung,was Mensch und Tier widerfährt und es ist schön zu lesen das sich liebende Seelen immer wieder finden egal wie getrennt sie waren.
    Die Liebe ist die alles verbindende Kraft des Universums und Deine Liebe und sicherlich auch unsere wenn wir uns jetzt alle drauf konzentrieren,
    hilft diesem Kätzchen wieder auf die Beine zu kommen.
    Vertrauen hat es ja schon gefasst nach so viel Geduld, ein guter Anfang.

    LG ati
  • Perfektionista 30. September 2013, 20:42

    Ich denke, solange sie frisst, besteht Hoffnung.

    Herzliche Grüße,

    Perfektionista.
  • alicefairy 30. September 2013, 20:21

    Ich wünsche dir und der Katze ein baldiges Wiedersehen und ganz viel Gesundheit für sie.
    Lg Alice
  • Heike E. Müller 30. September 2013, 20:16

    Die Regenbogenbrücke

    Eine Brücke verbindet Himmel und Erde.
    Wegen der vielen Farben nennt man sie
    "Brücke des Regenbogens".
    Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen,
    Hügeln und saftigem, grünen Gras.

    Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort.

    Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm - es ist schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

    Es gibt nur eins, was sie vermissen:
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht:
    die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!

    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es
    schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!!
    Und wenn Du und Dein Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.

    Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst, und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das so
    lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein.....

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    ... aber noch lebt sie ja, und wer weiß, vielleicht erholt sie sich ja doch wieder, bei Deiner guten Fürsorge. Ich wünsche es Dir und vor allem ihr....

    Liebe Grüße und gute Besserung für die kranke Katze.

    HEIKE

  • Alfons Mühlegger 30. September 2013, 20:00

    Warum lässt du sie nicht untersuchen was ihr fehlt?
    Lg Alfons

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere
Klicks 396
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX50 HS
Objektiv Unknown 4-215mm
Blende 3.4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 4.3 mm
ISO 250