Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Feuer- oder Feuerwerh-Mann?

Feuer- oder Feuerwerh-Mann?

790 6

Markus Strunk


Free Mitglied, Göttingen

Feuer- oder Feuerwerh-Mann?

Einer meiner ersten Tabletop-Versuche.
Ich bitte um ausführliche Kritik und Verbesserungsvorschläge.
Sehr freuen würde ich mich auch über Buchtipps zu Tabletop, am liebsten Ausbildungsbücher für Produktfotografen!

Canon EOS 10D
Aufnahmemodus: Verschlusszeitenautomatik
Zeit: 1/250
Blende: 6.7
Belichtungskorrektur: +1/2
ISO: 400
Ohne Blitz
Beleuchtung mit Kaltlichstrahlern von Beiden Seiten (eine mit Diffusor) und von unten.

Kommentare 6

  • Wolfgang He. 27. Januar 2006, 13:54

    coole idee, cooles bild :)
  • Malou Vogt 20. Januar 2006, 10:18

    Huch, da hast du ja ganz schön viel infos erhalten! Viel spass beim ausprobieren :-)
    Deine idee ist wirklich gelungen!
    Mir gefällt dein foto!
    Lg malou
  • Markus Strunk 31. Dezember 2005, 0:30

    WOW, selten hab ich hier soviel gelernt. Vielen Dank, werd´s mal ausprobieren!

    Werde wohl erstmal die Flammen weglassen ;-)
  • J. Jojosch 30. Dezember 2005, 21:01

    Hallo Markus,
    hier ist meine Kritik, du hast es so gewollt! :-)
    - Das Bild wirkt insgesamt etwas unscharf.
    - Die Flamme hebt sich kaum vom Hintergrund ab. (Du machst es dir für den Anfang aber auch wirklich schwer :- )
    - Der Hintergrund wirkt insgesamt etwas schmutzig. Außerdem scheint er auch ein wenig zu spiegeln.

    Meine Tipps:
    - Stativ benutzen.
    - Mit Selbstauslöser arbeiten.
    - Iso auf 100.
    - Kein direktes Licht. Außer über einen Diffusor.
    - Zweiten Strahler indirekt über die weiße Decke nutzen.
    - Vor jeder Session man. Weißabgleich durchführen.
    - Selektivmessung benutzen.
    - Blende 13 aufwärts.
    - Belichtungskorrektur +1/2-1 Stufen.
    - Hintergrund: matte weiße Pappe im Bogen gelegt.
    - Fokussierung auf linken Arm.
    - Wenn möglich mit Makro-Objektiv arbeiten. (Sigma 50/2,8 Makro; kann ich empfehlen.)
    - Wenn Du es wirklich wissen willst, solltest du im RAW Modus fotografieren. Spätere Weiterbearbeitung in TIF 16bit.

    Mit Flammen kenne ich mich leider auch nicht besonders gut aus.

    Ein Buch suche ich auch schon eine ganze Weile. Leider habe ich bis jetzt kein wirklich gutes gefunden.
    Ich hoffe dass ich Dir ein wenig helfen konnte.
    Gruß jojosch
  • Markus Strunk 30. Dezember 2005, 20:35

    Ja, mit dem HIntergrund hast Du recht, habe auch schon überlegt ob ein dunkler,vielleicht sogar schwarzer Hintergrund nicht vielleicht besser wäre. Gibt´s ne Anmerkung dazu?
    lg
    JIM
  • Frau Smilla 30. Dezember 2005, 20:15

    Klasse Idee!! Echt witzig! Als Nichtprofi gefällt mir der Hintergrund nicht....hatte das Feuer erst auf den zweiten Blick entdeckt. Wie wär´s mit ein bissl Farbe?

    Gruß
    Smilla

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 790
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz