Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Dammer


Pro Mitglied, Ruhrgebiet

Endstation Abraumkippen

Hoch oben auf der Halde, wo das Nebengestein der Kohlegewinnung (auch Bergematerial genannt) gekippt wird, entsteht beim Entleeren der schweren Wagen eine gewaltige Staubwolke, wenn das Gestein den Hang herunterrollt.

Unvorstellbar das nach dieser Staubwolke noch weitere vier Waggons entleert werden und die Arbeiter in dieser Staubwolke einfach stehen bleiben.

Am letzten Waggon steigt gerade erst der Rangierer ab ...

Auf Grund des starken Windes dort oben, verteilt sich die Staubwolke schnell in alle Richtungen und dementsprechend staubig sieht die Umgebung und Fotoausrüstung dann aus.

__________________________

Fuxin, China

März 2012

Kommentare 10

  • Stephan Schenk ( `Der Leitermann` ) 28. Oktober 2012, 12:32

    ...aber Peter, so leicht machen wir uns das doch nicht. Mann oder Memme heißt die Devise ... :-)

    beste Sonntagsgrüße an Dich, Stephan
  • Peter Semmelroch 28. Oktober 2012, 5:44

    aber Jungs, da muss man nicht hinlaufen, man kann doch einfach auf der Lok mit rausfahren :-).
    LG Peter
  • Michael Dammer 4. Mai 2012, 19:36

    Der Aufstieg war wirklich schwer:
    Die Steigung ... das Geröll ... und dann noch die Entscheidung zu treffen, welchen Weg wir nehmen.

    Aber ... Volltreffer !!
    Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Viele Grüsse zurück
    Michael
  • Stephan Schenk ( `Der Leitermann` ) 4. Mai 2012, 10:51

    Unser Einsatz hat sich gelohnt!
    Grandiose Staubwolken die dort entstanden sind - und klasse Szenen die wir festhalten konnten.

    In der Annahme einem Teil der Gruppe hinterher zu laufen waren wir stattdessen mit richtigem Gespür zur rechten Zeit am richtigen Ort - wir waren gut!

    beste Grüße, Stephan
  • Burki 55 12. April 2012, 18:30

    Der beschwerliche Fussmasch zum Gipfel der Halde,hat sich für Dich voll gelohnt. Leider sind wir 500 Meter davor zurück gegangen.

    VG Burkart
  • Andreas Beier 10. April 2012, 17:24

    das foto kann nicht ansatzweise vermitteln wie geil es ist wenn man davor steht denke ich
  • Manfred Kampf 10. April 2012, 10:09

    wenn ich solche fotos sehe ist das nichts anderes, als eine anklage an das menschenverachtende system!
    lg m
  • Roni Kappel 9. April 2012, 21:00

    Hallo!

    Auch sehr beeindruckend! :-)

    lg,
    Roni
  • Andreas Tenberge 9. April 2012, 20:14

    Unbeschreiblich! Das Bild bringt die Situation genial rüber.
  • Wolfgang Nowak 9. April 2012, 20:11

    Urgs...
    Ich finde, wir sollten mal über ein intelligentes und menschenfreundliches kybernetisches Gesamtsystem nachdenken, incl. weltweiter Arbeitszeitverkürzung. Es ist nicht einzusehen, dass Menschen noch gefährliche oder ungesunde Arbeit machen müssen, das können die Maschinen inzwischen auch ohne uns.
    Die armen Arbeiter auf dem Bild.

Informationen

Sektion
Klicks 844
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3S
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 122.0 mm
ISO 400