Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Eine Gichtwespe ist es vermutlich nicht...

Eine Gichtwespe ist es vermutlich nicht...

369 5

Günther Breidert


World Mitglied, Kreis Offenbach (Hessen)

Eine Gichtwespe ist es vermutlich nicht...

...aber aus dieser Ecke kommt sie. Unter dem Stichwort "Gichtwespe" steht, daß es zahlreiche weitere Arten gibt, die aber überwiegend schwarz gefärbt sind - siehe oben.
Die entwickeln sich als Parasiten in Bienen- und Wespennester.

Eine Aufnahme vom Juli 2008. Ich mußte die Aufnahme leicht überschärfen.

Kommentare 5

  • Lieselotte D. 1. Februar 2009, 12:40

    Klasse Makro. Es ist doch gut, dass Du im Sommer soviele tolle Aufnahmen konserviert hast. So haben wir im Winter noch etwas zum Staunen.
    LG Lieselotte
  • Günter Eich 1. Februar 2009, 11:03

    Hallo Günther,
    hab noch was dazu gefunden. Nach neueren Informationen gibt es doch "nur" rund 15 Gichtwespenarten in Mitteleuropa. Neben Gasteruption assectator ist noch Gasteruption jaculator häufig. Deine sieht sehr nach G. jaculator aus, ein Weibchen auf jeden Fall. Das ist natürlich noch kein Beweis.
    Gruß Günter
  • Günter Eich 31. Januar 2009, 22:17

    Eine außergewöhnliche Wespe, vermutlich die merkwürdigste, die ich je gesehen habe. Ich denke schon, dass es eine Gichtwespe aus der Familie Gasteruptiidae (Gichtwespen) ist. Im "Urania Tierreich"-Buch über Insekten steht, dass es in Mitteleuropa nur rund 30 Arten gibt, wobei die Art Gasteruption assectator die wichtigste heimische Art sein soll. Ich kann dir natürlich nicht sagen, welche Art du da genau erwischt hast.
    Schöne Aufnahme übrigens.
    Gruß Günter
  • Ryszard Basta 31. Januar 2009, 18:51

    dezent und schoen
  • Anna Maria Kremser 31. Januar 2009, 14:55

    Fantastisches Makro! So ein Insekt habe ich noch nie mit Bewusstsein entdeckt. Näheres kann ich dazu nicht sagen.
    LG und ein schönes WE
    Anna Maria