Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
325 10

Ulrich Schlaugk


World Mitglied, aus der Diepholzer Moorniederung

Drei Trompeten

Trompetenflechte (Cladonia fimbriata)
Die Trompeten sind etwa 2 cm hoch
Stack aus 10 Bildern

Kommentare 10

  • Ulrich Schlaugk 26. Juni 2011, 13:44

    Ich danke allen für die Anmerkungen und die Verbesserungsvorschläge.
    Ich verwende Photoshop Elements 7 und schärfe mit "unscharf maskieren".
    Dieses Bild habe ich nicht geschärft.
    Ich vermute, daß es am Stackingprogramm Helicon focus liegt.
    Das hat zwei Parameter, Radius und Glätten. Ich habe die Standardeinstellung gelassen. Muß wohl mal mit den Einstellungen rumprobieren.

    @Peter,
    ich habe es bisher bei JPEG gelassen. Ich habe es mit RAW usw. probiert und die Qualitätsverluste am Bildschirm nicht wahrgenommen.
    Ich muß es wohl nochmal probieren.

    @Maria,
    der *Frosch* ist ein Moosstengel.
    Ich hatte kurz überlegt, ihn wegzustempeln,habe es aber gelassen, weil ich meinte, er belebt das Bild ;-))

    Allen noch einen schönes Sonntag und liebe Grüße
    Ulrich
  • Maria J. 26. Juni 2011, 11:53

    Das Motiv ist sehr eindrucksvoll!
    Ich sehe die Herolde hier bereits an ihren Trompeten hängen ... mit gewaltigen Pustebacken..;-))
    Zur Technik kann ich nur sagen, dass das Bild auf mich leicht überschärft wirkt...und rechts in der Ecke etwas sitzt, das wie ein Frosch aussieht, der gerade einem Tapetenkleistertopf entkommen ist..;-)
    Den "Frosch" könnte man auch im Nachhinein noch bearbeiten, das Problem mit der Schärfe scheint etwas komplizierter zu sein, wie ich bei Andreas lesen kann...;-(
    Beste Grüße, Maria
  • Peter Widmann 26. Juni 2011, 11:28

    Ich finde die Freistellung, das Motiv an sich und die Gestaltung sehr gut. Jetzt wo ich die drei einzelnen Flechten so sehe, und es mehrmals angesprochen wurde, fällt mir die leichte Überschärfung auch auf.
    Ich weiss nicht welches Programm du hast Ulrich, aber die meisten Programme haben auch die Funktion: unscharf maskieren. Meiner Meinung nach schärft diese Funktion besser und dosierter als nur "schärfen" Vielleicht liegt es auch an deiner Methode die Bilder generell zu bearbeiten. Machst du RAW Aufnahmen und konvertierst dann zu JPEG oder TIF ?
    Das macht sehr viel Unterschied in der späteren Qualität der Bilder aus. Je weniger in JPEG umgewandelt wird, umso besser die Quali. Also wenn deine Cam JPEGs produziert und du dann nochmal auf ca. 400 KB runterreduzierst, hat das Bild schon 2x eine Qualitätsminderung hinter sich. Machst du aus RAW ein Tif und aus diesem dann ein JPEG, hast du nur 1x Qualitätsverlust. Probiers mal aus :-)
    LG Peter
    LG Peter
  • Markus 4 26. Juni 2011, 10:55

    ein kleines, aber feines Blasorchester
    Habedieehre
    Markus
  • Marianne Schön 26. Juni 2011, 10:19

    Zu der Technik kann ich nichts sagen...aber
    das mir die Trompeten gefallen... das schon.
    NG Marianne
  • Morgain Le Fey 26. Juni 2011, 10:03

    Sehr schön, wie Du die drei Trompeten freigestellt hast. Mir gefällt auch die farbliche Geschlossenehit der Aufnahme:

    Kurz zur von Bernd aufgeworfenen Frage: Gestackte Bilder neigen dazu, außerordentlich viele Details zu zeigen. Manchmal habe ich sogar den Eindruck, dass auf den Bildern mehr Details zu sehen sind, als im Original vorhanden waren. Das stellt natürlich auch besondere Ansprüche an die nachfolgende Bildbearbeitung.

    Schon die Verkleinerung auf die FC-übliche Größe kann zu Effekten führen, die nach Überschärfung aussehen. Schuld daran sind die Verkleinerungsalgorithmen, die zur Kompensation der Verkleinerungsverluste automatisch mehr oder weniger stark nachschärfen. Und wenn man dann das Bild routinemäßig selbst noch einmal nachschärft, kann das schon zuviel sein. Vieles hängt also von der Qualität des Bildbearbeitungsprogrammes ab und wie man dessen Funktionen anwendet.

    Bei Photoshop kann man z.B. zwischen verschiedenen Verkleinerungsalgorithmen auswählen, die unterschiedlich stark nachschärfen. Außerdem gibt es spezielle Plugins, die diesen Job noch viel besser erledigen können.

    Gruß Andreas
  • Ulrich Schlaugk 26. Juni 2011, 8:57

    @Bernd, Ulrich,
    vielleicht liegt es an der offenen Blende, f 4,5, mit der ich´s mal versucht habe.
    Mein Objektiv erreicht bei f 11 die beste Leistung, diese Blende nehme ich in der Regel und habe damit auch mehr Spielraum bei den Abständen der einzelnen Bilder. Diese Abstände habe ich hier wohl nicht angepaßt.
    ISO ist 100.

    @Ulrich,
    die standen so in einer Lücke zwischen anderen Flechten. Um sie frei zu bekommen, habe ich das Bild hochkant beschnitten.
    Umgesetzt habe ich sie nicht.

    Freundliche Grüße
    Ulrich
  • Ulrich Kirschbaum 26. Juni 2011, 5:08

    Das leise Rauschen sehe ich auch, es stört mich aber nicht weiter. Vielleicht hast Du die ISO-Zahl etwas hochgezogen, um eine möglichst kurze Verschlusszeit zu erreichen (?)
    Die Flechte ist in typischer Ausprägung präsentiert: Man sieht den abrupten Übergang des Bechers in den Podetienstiel (bei der ähnlichen Cl. pyxidata allmählicher Übergang), die feinmehligen Soredien (bei der Schwesterartengruppe grobkörnig sorediös) und die angedeuteten Schuppen an der (berindeten) Podetienbasis.
    Waren die Exemplare so im Gelände gewachsen oder hast Du sie - zwecks besserer Freistellung - umgesetzt?
    mfg Ulrich
  • Moonshroom 26. Juni 2011, 1:30

    Eine Flechtenaufnahme, die mich schon als Vorschaubild anspricht.
    Der Bildaufbau ist optimal und das Hauptmotiv deutlich freigestellt.
    Nur wirkt das Hauptmotiv extrem krisselig und grob in den feinen Details. Das wiederholt sich bei deinen Bildern, deshalb spreche ich es mal an.
    Überschärft schauts weniger aus, ich habe aber auch keine andere Erklärung. Vielleicht kann Andreas als erfahrener Stacker einen Tipp geben.
    VG --- Bernd
  • greenchili 26. Juni 2011, 0:21

    gefällt mir sehr gut
    Gruß Dorothea

Informationen

Sektion
Ordner Flechten
Klicks 325
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G2
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 45.0 mm
ISO 100