Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas14057


World Mitglied, Berlin

Die mit dem irren Blick...

Schauer-Klapperschlange oder Cascabel (Crotalus durissus)
Tierpark Berlin, Oktober 2012

Die Schauer-Klapperschlange ist von Mexiko bis Argentinien verbreitet und damit die einzige Klapperschlange, die auch in Südamerika beheimatet ist. In Regenwäldern kommt sie nicht vor, sie bevorzugt trockene Wälder und Grassteppen. Die Tiere werden bis zu 1,80 m lang und gehören zu den giftigsten Klapperschlangen. Bei einer Unterart tritt der Tod bei ¾ der Gebissenen nach sehr kurzer Zeit ein, bei anderen Unterarten ist noch durch Abgabe eines Gegengiftes eine Behandlung möglich. Ihr Gift wirkt auf das zentrale Nervensystem und führt zu Lähmungen, Schock und Nierenversagen, oft auch zu andauernder Erblindung. Schauer-Klapperschlangen jagen Ratten, Mäuse, kleinere Reptilien und Vögel. Sie sind lebendgebärend. Fühlen sie sich bedroht verhalten sie sich wie andere Klapperschlangen, die rollen sich ein und geben mit ihrer Rassel am Schwanzende Geräusche von sich.

Kommentare 9

Informationen

Sektion
Ordner Reptilien
Klicks 290
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro USM
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 60.0 mm
ISO ---