Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Flacke


Free Mitglied, Recklinghausen

Deutsche Botschaft in Canberra

Im Stadtviertel Yarralumla befinden sich etwa 90 verschiedene Botschaften, die alle im typischen Baustil ihrer Länder dargestellt sind. Hier habe ich mich zum ersten Mal so richtig für Deutschland geschämt, denn selbst so verhältnismäßig arme Länder wie Indien, Thailand, Papua - Neuguinea usw. hatten wirklich sehr prachtvolle Bauten, bei deren Anblick man sofort das jeweilige Heimatland erahnen konnte. Die deutsche Botschaft dagegen sah mit ihrem Betonklotz eher aus wie ein Krankenhaus. Vielleicht wollte man
damit ja auch die typische deutsche Bürokratie darstellen, bei der
hinter jedem Fenster ein Beamter sitzt, der irgendwelche Formulare
eines Untergebenen abzeichnet, bis diese wieder von dessen
jeweiligen Vorgesetzten genehmigt werden.

Kommentare 1

  • Peter Hewing 15. Dezember 2006, 23:50

    Mir ist es sehr recht, wenn das Auswätige Amt mit unseren Steuergeldern ein wenig bescheiden umgeht. Diese, von Dir erwähnten, "verhältnismäßig armen Länder" hätten aus meiner Sicht auch besser daran getan, dass Geld nicht mit "prachtvollen Bauten" zu verschwenden, sondern ihren Bürgern zur Verbesserung deren Lebenssituation zukommen zu lassen.

    Was wolltest Du eigentlich fotografieren? Den Baum oder das Gebäude? Na, ist eigentlich egal, da beides unscharf ist.

    Grüße

    Peter