Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sigrid Schiller-Bauer


Pro Mitglied, Regen

Der gläserne Wald am fressenden Haus

in Weißenstein bei Regen. Das Fressende Haus hat seinen Namen von Siegfried von Vegesack, dem die Renovierung und Bewohnbarmachung des mittelalterlichen Wohnturms finanziell fast die Haare vom Kopf gefressen hat!

Kommentare 2