Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

| streiflicht |


Free Mitglied, Quedlinburg

der Brühl

Durchblick mit Papierkorb

mir gefiel hier der Kontrast von grün und weiß so gut

der Bärlauch hat es dieses Jahr sehr eilig

Hierzu die Geschichte:

Die Mönche des dem Brühl benachbarten Wipertiklosters trafen sich zwischen den
Bäumen und Sträuchern häufig zu Stelldicheins mit allerlei Frauenspersonen.
Darunter waren auch Insassinnen des Stiftes.
Im 13. jahrhundert ließ die Äbtissin Bertradis, um dies zu unterbinden, nicht nur den Mönchen
den Aufenthalt dort verbieten, sondern auch überall im Brühl Bärlauch säen.
Aufgrund des intensiven Knoblauchduftes der Pflänzchen, der im Stoff haften blieb, konnten die Misstäter,
die sich nicht davon abhlaten ließen, erkannt und bestraft werden.
Seitdem ist im Brühl überall diese Pflanze anzutreffen.

Jedoch:

nach dem Fühling kommt der Sommer....ohne Bärlauch :))

Kommentare 2

  • Jürgen Becker 14. April 2013, 7:35

    Jetzt wird er bald kommen der Geschmack
    auf Frühling. Guter Appetithappen.

    LG Jürgen
  • Wolfram Schmidt 14. April 2013, 0:30

    Na dann einen guten Appetit zur Bärlauchbutter.
    Die Farben sind wirklich schön und genau das, worauf wir gewartet haben.
    LG Wolfram