Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

JeanNoMiller


Free Mitglied

Das war knapp - aber nochmal gut gegangen

VLN 31.10.2009
Da war die Situation mal wieder schneller als ich - manchmal dumm mit den manuellen Objektiven. Trotzdem stell' ich's hier mal rein.

Zum Glück ist nichts passiert.
Der Live-Strip ist rechts dran vorbei.
Aber der Fahrer saß die ganze Zeit im Auto und es hat gefühlt endlos lange gedauert (schätze 2 -3 Minuten), bis Hilfe da war, dabei stand nur 200m weiter weg der Astra der Streckensicherung wie angewurzelt in seiner Parkbucht - nicht angesprungen ?

Kommentare 3

  • JeanNoMiller 6. August 2010, 18:52

    Ok - danke. Dann sehe ich klarer.
  • M.Hogreve 5. August 2010, 11:03

    Hallo JeanNoMiller,

    zu Deinem Text unter dem Foto kann ich als Staffelmitglied was sagen :-)

    Das Staffelfahrzeug kurz vor Breidscheid ist ein sogenannter R-Wagen, besetzt mit einem lizensierten Fahrer und einem Arzt, der bei einem Unfall mit eventuellem Personenschaden zur Erstbehandlung/Rettung losgeschickt wird, er ist also zur Bergung oder zum Schleppen verunfallter oder liegengebliebener Fahrzeuge gar nicht vorgesehen bzw. ausgestattet!

    Dies machen die S-Wagen und der nächste vor Breidscheid steht im Metzgesfeld und von da sind 2-3 Minuten bis Breitscheid doch gar nicht so schlecht !

    gruß
    Manfred
  • Mathias Perske 6. November 2009, 22:33

    Servus!
    Grundsätzlich ist es so, das die Kollegen der DMSB-Staffel im S-Wagen nur! auf Anweisung des Leiters Streckensicherung fahren dürfen.
    Gibt der keinen Fahrbefehl!...dreht sich am Staffel-Wagen nicht ein Rad!
    Sieht manchmal "Scheiße" aus, ist aber leider Gottes so!
    Grüße Mathias