Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
336 3

Hagen Thäle


Pro Mitglied, Dresden

Cradle Of Filth

Konzert am 07.12.2006 in Dresden

... nun ja, einfach war es nicht, die Jungs abzulichten - hauptsächlich rotes Bühnenlicht und so richtig ruhige Momente fürs Foto gab es auch nicht - muss wohl an der Musik liegen ..

Das Objektiv war übrigens ein Sigma 18-50mm /2.8
Trotz offener Blende spielten bei dieser Beleuchtung die Randabschattungen kaum noch eine Rolle

Hier noch ein paar technische Details:
Nikon D200, 800 ISO, 1/80s, 1/2.8

Kommentare 3

  • Der Frosch 17. Dezember 2006, 23:49

    det war noch röter? is ja schon so schon recht blutig das Licht ;))) trotzdem...ich weiß..wie schwer das is..die Bewegungen für Bilder zu bändigen..also Respekt...

    Gruß Frosch
  • Hagen Thäle 15. Dezember 2006, 0:31

    @Matthias,
    - das Rot habe ich extra etwas rausgenommen,
    war einfach zuviel des Guten
    - bei 1600 ISO rauscht die D200 immer noch ;o))
    Das vorhandenen Licht spielt schon eine Rolle - ist das Licht halbwegs OK, können die 1600 ISO zur kürzeren Belichtungszeit beitragen. Wenn aber eh kaum Licht vorhanden ist, geht alles im Rauschen unter.
    siehe auch
    Eva O. (Burgnächte Rosslau 2006)
    Eva O. (Burgnächte Rosslau 2006)
    Hagen Thäle

  • Matthias Naumann 14. Dezember 2006, 23:47

    Hast du doch ganz gut "erwischt". Vielleicht hätte ich hier das Rotlicht noch verstärkt, so sieht es ein bisschen nach Kunstlichtstich aus (aber nur ein bisschen). Was macht die D200 eigentlich bei iso1600?

    vg, matthias