Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

fotolyrikerin


World Mitglied, Landkreis Lüneburg / Norddeutschland

Cloud

Es gibt sie - von hell bis dunkel.
Manchmal schieben sich dunkle Wolken vor die Sonne und
verdunkeln unsere Welt,
tröstlich ist da nur, dass sie meistens so schnell,
wie sie gekommen sind,
auch wieder verschwinden.

Roger Whittaker - Both Sides now
https://www.youtube.com/watch?v=l6WbX7TRc78

Kommentare 2

  • Jens-Wilhelm Janzen 17. September 2014, 12:17

    Hallo Kirstin,
    Dein Foto ist sehr schön.
    Die Wolke erinnert mich an eine Gedicht von Rilke:

    Das Märchen von der Wolke

    Der Tag ging aus mit mildem Tone,
    so wie ein Hammerschlag verklang.
    Wie eine gelbe Goldmelone
    lag groß der Mond im Kraut am Hang.

    Ein Wölkchen wollte davon naschen,
    und es gelang ihm, ein paar Zoll
    des hellen Rundes zu erhaschen,
    rasch kaut es sich die Bäckchen voll.

    Es hielt sich lange auf der Flucht auf
    und sog sich ganz mit Lichte an; -
    da hob die Nacht die goldne Frucht auf:
    Schwarz ward die Wolke und zerrann

    HG Jens
  • Caroluspiel 13. September 2014, 19:10

    Für mich eher ein böser Drache über Lummerland. ;-))

    HG Carolus

Informationen

Sektion
Ordner Wolkenbilder
Klicks 146
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8 Macro
Blende 14
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 100.0 mm
ISO 100