Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jürgen Gaisbauer


Basic Mitglied, Gottfrieding

Bogen nach oben

Die 1612 anstelle einer Holzbrücke errichtete Brücke überspannt mit ihren fünf gemauerten Ziegelbogen einen tiefen Taleinschnitt. Die Bogen haben eine lichte Weite (von links nach rechts gesehen) von 6,35 m, 6,30 m, 6,30 m, 6,20 m und 5,40 m. Die ebenfalls aus Ziegeln gemauerten Pfeiler sind 1,35 m, 1,35 m, 1,20 m und 1,20 m breit. Der mittlere Bogen stützt sich auf zwei etwa 15 m hohe Pfeiler. Die Pfeiler für die anderen Bogen sind entsprechend dem Geländeverlauf angepaßt und ungefähr halb so hoch wie die beiden mittleren Pfeiler. Die Stirnwände sind über den Bogen hochgezogen und dienen gleichzeitig als Brückenbrüstungen. Die Länge der Brücke beträgt rund 54 m, die Breite einschließlich Brüstungen 5,60 m. Über die gesamte Länge fällt die Brücke von ihrem höchsten Punkt auf der linken Seite kontinuierlich zur rechten leicht ab. Den Abschluß der Brücke bildet auf der rechten Seite ein Zufahrtstor mit drei Zinnen.

Quelle: http://www.baufachinformation.de/denkmalpflege.jsp?md=1988017185575

Kommentare 0