Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
196 6

Treweg


Basic Mitglied, Hamburg

Bitte.........

Nikolaus Lenau (1802-1850)

Bitte

Weil' auf mir, du dunkles Auge,
Übe deine ganze Macht,
Ernste, milde, träumerische,
Unergründlich süße Nacht!

Nimm mit deinem Zauberdunkel
Diese Welt von hinnen mir,
Dass du über meinem Leben
Einsam schwebest für und für.

Kommentare 6

  • Marion Marmarosi 10. April 2012, 23:25

    der enge schnitt ist fantastisch... bringt er doch im bild die worte dazu so nahe.... gefällt mir sehr sehr gut!
    liebe grüße von marion
  • Dieter Sann 9. April 2012, 12:15

    Der Bildschnitt und das s/w gefällt mir hierbei. Sehr gut auch das Gedicht dazu...eine feine Arbeit. Engel und Co sind scheinbar dein Spezialgebiet..ich werde öfter mal bei dir vorbeischauen.
    LG Dieter
  • Schoengeist 9. April 2012, 10:04

    Prima in s/w und dem engen Schnitt, der die eine Gesichtshälfte im Dunkeln verschwinden lässt, einen Ticken schärfer dürfte es sein.

    LG
    Jens
  • Karin Ueberrhein 9. April 2012, 1:23

    Dieses Gedicht liebe ich sowieso, dazu dein Foto - besser geht nicht!
    LG Karin
  • MacMat 8. April 2012, 23:14

    So mag ich es. Sehr nah und dadurch intensiv, verstärkt durch die starken Kontraste. Passende Worte zu dem ausdrucksstarken Bild. Man fühlt intensiv mit.
    LG, Matthias
  • Marcus Propostus 8. April 2012, 20:42

    Schön dunkel, eindrücklich fotografiert und ein hervorragend passendes Gedicht dazu.
    viele Grüsse
    Markus

Informationen

Sektion
Ordner Friedhöfe
Klicks 196
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A100
Objektiv ---
Blende 1.7
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 50.0 mm
ISO 80