Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

chrisok


Complete Mitglied, Singen

Biene Maja

Die DeHavilland DH 100 Mk. 6 «Vampire» mit der militärischen Immatrikulation J-1111 stand vom 28. August 1951 bis am 1. Januar 1991 während vierzig Jahren im Dienst der Schweizer Luftwaffe. Ab 1978 setzte die Luftwaffe die J-1111 als Zielflugzeug für die Fliegerabwehr ein. Für diese Einsätze erhielt sie wie sechzehn weitere Maschine in eine orange-schwarze Bemalung. Dieser Anstrich trug den Flugzeugen den Namen Biene Maja ein.
Am 23. Januar 1991 versteigerte die Luftwaffe in Sion VS insgesamt 53 ausgemusterte DH-100 Vampire. Hans Peter Köstli der Gründer des Fliegermuseum Altenrhein ersteigerte dort die J-1111, welche schliesslich am 18. März 1991 nach Altenrhein überflogen wurde. Hans Peter Köstli zerlegte das Flugzeug mit dem Pressholzrumpf und den Metallflügeln und lagerte es
ein. Schliesslich schenkte er die J-1111 dem Fliegermuseum Altenrhein. Der Initiative der Tourismuskommission Thal präsidiert von Gemeinderat Bruno Koller und des Fliegermuseum Altenrhein ist es zu verdanken, dass der schöne „Gabelschwanz“-Jet heute den Verkehrskreisel vor der Hundertwasser-
Markthalle ziert.

Kommentare 3

  • ritayy 25. September 2013, 20:30

    die Biene sieht aus, wie im Sturzflug aus...:-)) VG Rita
  • toOurist 10. September 2013, 17:33

    wohne 2min davon weg ;)
  • Luci 11 9. September 2013, 20:43

    Dan hat er jetzt ein schönes Dach über den Kopf.
    Hat er auch verdient.......
    Schönes Foto
    LG
    Luci

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 945
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NEX-6
Objektiv E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 50.0 mm
ISO 100