Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Beim ersten Schnee spielt die Natur verrückt

Beim ersten Schnee spielt die Natur verrückt

341 4

Ernst R. H.


Pro Mitglied, Frankfurt am Main

Beim ersten Schnee spielt die Natur verrückt

Niemand wird es mir glauben: Dieser Greifvogel hatte sich gestern in meinen Garten in Frankfurt verirrt. Die Aufname [mit 1/1000sec ; f/5,6 ISO 200 (Autom.) Canon EOS 7D + Canon (100-) 400 mm] wollte ich schon in der Kamera löschen, weil der Vogel nur als schwarze Fläche erschien. Dann staunte ich, was man mit FS doch noch herausholen konnte. Mehr an Schärfe und Brillanz war aber mit meinen beschränkten Fähigkeiten nicht drin.

Kommentare 3

  • Beckz7 28. November 2010, 16:58

    Ein tolles Bild, auch wenn das Licht schlecht war, ist dir trotzdem sehr gut gelungen!!
    LG Benjamin
  • Ernst R. H. 28. November 2010, 11:33

    @Petra und Horst: Ihr ward schneller als ich mit meiner Fotomail. Danke. Auch an
    @Marco: Reinkopiert ist nix. Die Aufnahme ist nicht einmal beschnitten, und ich habe auch nicht mit Ebenen gearbeitet, sondern nur an Tonwerten, Helligkeit und Kontrast rumgeschoben. Übrigens: Übel nehmen kann ich solche Kritik wirklich nicht.

  • Petra und Horst Engler 28. November 2010, 11:27

    Mir gefällt das richtig gut. So beim Abflug habe ich noch keinen erwischt. Toll und weiter so.

    lg Horst

Informationen

Sektion
Ordner Gefieder
Klicks 341
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 400.0 mm
ISO 200