Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter SchayolGhul


World Mitglied, Bremen

Kommentare 7

  • DerMueller 20. März 2006, 12:06

    Das Foto gibt mir nix, sieht aus wie "die Unvollendete".
    Links erwartet man die Bühne - kriegt sie aber nicht zu sehen.
    Rechts den Ausgang - da ist aber keiner
    Die Decke ist schief
    der mittlere Handlauf stösst mir "ins Hirn" - der stört
    der linke Handlauf läuft wunderbar in die linke untere Ecke
    die farben sind schrecklich - da kannst Du nichts dafür
    Das Bild käme bei mir in die "Tonne"
  • Günter Rolf 19. März 2006, 20:31

    der eindruck des kippens wird nicht durch die geschwungenen, oder wagerechten hervorgerufen, sondern durch die wenn auch nur minimal vorhandenen senkrechten. etwas linksdrehen würde reichen.

    günter
  • Axel Schober 19. März 2006, 19:42

    Im Vergleich zu den anderen und auch sonst, finde ich diese Ansicht geradezu langweilig. Es fehlt mir irgendwie die Tiefe.

    LG Axel
  • Kurt Salzmann 19. März 2006, 18:19

    Kritik - hart und direkt! - Zyklus 1
    ___________________________

    Den Vergleich zu den symmetrischen Fotos aus der Serie gewinnt nicht das Bild hier. Das Ziehen der dominanten Linen in die Bildecken erzeugt keine Wirkung. Ausser das das Bild nach rechts kippt. Der Ausschnitt ist beliebig - im Vergleich zu den verlinken Bildern aus der Serie. Der mutmasslich aufgehellt Schattenbereich unter dem Balkon ist unsauber (gut sichtbare Artefakte) der Rest ist ordentlich.
  • Woici 19. März 2006, 18:01

    ich denke auch, dass es deutlich nach rechts kippt
  • GREATEST HITS 19. März 2006, 15:45

    Im Vergleich zu den anderen beiden Bildern aus der Reihe ist dieses hier mit seinen geschwungenen, ins Bild führenden Linien ja etwas lebendiger und dynamischer. Ich wüsste diesen Aspekt aber gerne stärker betont, beispielsweise mit einer extremeren Perspektive (niedrigerer Kamerastandpunkt) oder einem sichtbaren, gene etwas gewagten Schärfeverlauf.
    So bleibt es für meinen Geschmack noch zu sachlich, mir fehlt das gewisse über das eindrucksvolle Motiv an sich hinausgehende Etwas.
  • Marco Pagel 19. März 2006, 15:21

    Ich habe heute wohl meinen richtig meckrigen... :-|
    Ich mag zwar den Bildaufbau mit den Ansätzen der "Schwünge" unten links und oben rechts... aber.. trügt mich mein Auge oder kippt die ganze Szenerie nach rechts?

    Grusels,
    Marco