Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Badische Kartoffelsuppe

Badische Kartoffelsuppe

4 Kartoffeln, ½ Sellerie, 3 Karotten, 2 Stangen Lauch, 2 Tomaten, Petersilie, 1 Lorbeerblatt, 1 TL Salz und ein Zweig Liebstöckel (Maggiekraut) das sind die Zutaten für meine Badische Kartoffelsuppe.
Grob gewürfelt und mit 1 Liter Wasser gebe ich alles für 15 Minuten in den Schnellkochtopf. Inzwischen röste ich in einer kleinen Pfanne mit 2 EL Sonnenblumenöl ½ gewürfelte Zwiebel und 2 gewürfelte Scheiben Schwarzwälder Schinkenspeck.
Der Schnellkochtopf wird vorsichtig geöffnet, der gekochte Inhalt wandert durch die grobe Scheibe der Gemüsemühle in einen anderen Topf. Noch mal kurz aufkochen lassen, würzen mit wenig Muskatnuss, dann die Speckzwiebeln dazu, abschmecken und nach Wunsch noch einen Klecks Sauerrahm obenauf.
Kartoffelsuppe wird in Baden zu einem Stück frischen Zwetschgenkuchen serviert, ja so sind sie halt, die alten Traditionen.

weitere Rezepte von Gerd:
http://home.fotocommunity.de/rezepte

Kommentare 9

  • MarkusL. 29. Oktober 2007, 10:30

    Wenn es bei mir Kartoffelsuppe gibt, kommt nur Créme Fraich rein und mehr nicht. Höchstens vielleicht noch ein Wienerle.. das wars aber. Und shcon ist ein Abendessen komplett.
    lg
    Markus
  • Charles S 22. Oktober 2007, 15:23

    Das mit den Zwetschenkuchen ist ein gute Idee.
    Zu einer guten Kartoffelsuppe brauchst sonst eigentlich nichts, vielleicht mal ein Apfel-Pfannküchle oder Reibekuchen (Kartoffelpfannkuchen) mit Lachs.
    Danke für die Anregung
    Lg Charles
  • gerds rezept der woche 20. Oktober 2007, 23:50

    @markus, das türkise im bild ist ein stück von dem geschirrtuch, welches als unterlage dient, könnte ich wegstempeln...
    @Liz, ein kompliment von dir geht runter wie öl! danke dafür.

    WAS MICH VON ALLEN ANDEREN INTERESSIERT:
    Zu welcher Beilage wird bei euch die Kartoffelsuppe gegessen?
  • miha 19. Oktober 2007, 18:00

    für den Zwetschgenkuchen wenn den eben nicht gibt mit Apfelküüchle (Achtung Gerd- Rezept der Woche Idee..) oder jetzt auch mit Zwiebelkuchen - Rezept liegt ja vor.
    lg
    miha
  • Barbara Neider 18. Oktober 2007, 22:28

    Gute Idee mit der Moulin Legume (bei meiner Mutter hieß die immmer "Flotte Lotte"), sieht fein aus.
    Ich kenn Kartoffelsuppe zwar nicht mit Zwetschgen-, dafür aber mit einem nicht zu süßen Käsekuchen vom Blech (Rezept aus dem Sudetenland). Und was soll ich sagen: probieren geht über studieren, schmeckt tatasächlich lecker!
    LG Barbara
  • Manuela V. 18. Oktober 2007, 18:57

    Sieht sehr lecker aus.
    Den Zwetschgendatschi nehme ich lieber mit `ner Tasse Cappucino `ne halbe Stunde später.
    LG Manuela
  • MarkusL. 18. Oktober 2007, 14:25

    Das klingt gut.
    Der Bildaufbau ist klasse. Schön zusammengestellt mit den Zwiebeln und co und dem Topf.
    Was mich nur ein wenig irritiert ist der Türkise teil rechts im Bild.
    lg
    Markus
  • Renate Wagner 18. Oktober 2007, 13:53

    das bild macht appetit!
    fein, wie man schon daran die herstellung ersehen kann, sehr gelungen ;-)
    lg, renate
  • Liz Collet 18. Oktober 2007, 10:15

    mit der moulin legume und den zutaten prima arrangiert
    lG Liz