Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

SUZIKJU


World Mitglied, Eisenach

Auf dem Gipfel ist es einsam

Leider konnte ich das Geschehen auf dem Gipfel der Halde mit meiner Kamera nicht genauer erfassen. Aber es gibt Tage der offenen Halde, da dürfen Besucher hinauf.

Aus WIKI: Als Monte Kali (oder auch Kaliberg, Kalimandscharo) werden umgangssprachlich mehrere künstlich geschaffene bergartige Abraumhalden in Deutschland bezeichnet, die aus kommerziell nicht verwertbaren Überresten der Kalisalzproduktion bestehen. Sie stellen ein großes ökologisches Problem dar, weil das Salz mit den Niederschlägen abgewaschen wird und Böden, Grundwasser und Oberflächengewässer in der Umgebung belastet.
Der höchste Kaliberg ist der Monte Kali bei Heringen (Werra) in Hessen; er überragt die Umgebung um etwa 200 Meter (Gipfel etwa 530 m ü. NHN).

Kommentare 3

  • SUZIKJU 2. Oktober 2013, 22:38

    Die Abraumhalde vom Kalisalz-Bergbau. Nicht zu verwendendes Material. Werde mich schlau machen!
  • Brigitte Roser 2. Oktober 2013, 22:34

    Was ist das? Salz??
  • realherz 2. Oktober 2013, 21:51

    Sieht aber trotzdem gut aus.
    LG Realherz

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Landschaften
Klicks 377
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera CX3
Objektiv ---
Blende 6.2
Belichtungszeit 1/540
Brennweite 38.9 mm
ISO 80