Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Arsen

Die interessantesten Stücke aus der Mineraliensammlung meines Vaters – alle in deutschen Mittelgebirgen gefunden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mineralienkundige FC-Freunde meine Angaben prüfen und gegebenenfalls richtigstellen!

Arsen ist ein giftiges Element, das entweder in Silikatstufen oder Kupfererzen oder eigenständig gediegen vorkommt.
Die Kristallform ist trigonal in grauer Farbe – hier zu erkennen als viele superkleine dunkelgraue Pyramiden, eingebettet in rötlichgraues Silikat.
Dieses 25 mm kleine Stück stammt aus dem Erzgebirge.

Arsen ist seit der Antike bekannt als Arzneimittel und Pigment – in Verbindung mit Schwefel als goldgelbe Malfarbe ("Königsgelb") oder zur alchimistischen Verwandlung von Silber in Gold ("Auripigment").

Die giftige Wirkung des Arsen wurde lange unterschätzt und rückte erst vor ca. 200 Jahren ins Bewusstsein.
Als Mordgift wird allerdings Arsen(III)-oxid ("Arsenik") seit dem 17. Jh. verabreicht; je nach Körpermasse gelten 60 bis 170 mg als tödliche Dosis.
In Verbindung mit Chlor wurde Arsen in beiden Weltkriegen in Giftgasen eingesetzt, sowohl durch deutsche als auch US-amerikanische Truppen:
Lewisit verursacht brennende Blasen auf der Haut, bei Adamsit reißen sich die Soldaten erlösend die Gasmaske vom Gesicht. Pervers!

Kommentare 1

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner GLÜCK AUF!
Klicks 488
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Sony DT 35mm F1.8 SAM (SAL35F18)
Blende 4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 35.0 mm
ISO 1600