Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
380 2

Blender000


Free Mitglied, ddbbigr

Aktuelles 1

Nachtrag mit vertuschten Gesichtern weil ja jemand meinte ich könnte damit Leute kompromitieren. Eigentlich traurig für Deutschland wenn dem so ist. Demonstration ist Meinungsäußerung und dürfte nicht gesetzlich behindert oder verfolgt werden.
Antifaschistische Demo zur Feier der kritischen Wehrmachtsausstellung am 31.01.04

aktuelles3
aktuelles3
Blender000

Kommentare 2

  • Blender000 13. Februar 2004, 2:37

    Re: Ja aber vorher sah das Bild viel besser aus... aber ich bin das ja schon gewöhnt... Zum anderen find ich die Umschreibung meinerseits zum Thema der Austellung bicht so schlecht da ja der Umkehrschluss zu deiner Beschreibung gleichbedeutend ist und ich nicht so gern als Grund einer Demo die Demonstration von anderen sehe. Weil nicht immer ist dagegen auch besser oder umgekehrt.. Drum denke ich man sollte auch immer wenn man demonstriert einen Grund dafür finden und nicht nur Gründe gegen....
  • chris - tian 10. Februar 2004, 0:17

    nun seh ich aktuelles.

    auch wieder ein super bild!

    das mit gesichter retuschieren ist standard bei der veröffentlichung von linken demobildern. siehe auch bildberichte bei indymedia (http://de.indymedia.org). das problem bei der veröffentlichung von bildern ist besonders im antifa bereich, da es eine aktiv organisierte anti-antifa der nazis gibt und man denen mit solchen bildern große dienste leistet, desweiteren meint es der staatsschutz auch nicht wohlwollend (wie mensch ja schön sehen kann) und dokumentiert auch fleißig.

    die antifa-demo war anläßlich eines aufmarsch von faschisten, die gegen die wehrmachtsausstellung wetterten und nicht wie du schreibst "zur Feier der kritischen Wehrmachtsausstellung".

    mehr zur demo auf indymedia oder auf http://www.hamburg-gegen-nazis.de.vu/

    gruß
    chris

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 380
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz