Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sindy Triller


Free Mitglied

88

f10
1/1600s
ISO 1600

Zufreiden bin ich nicht wirklich, da die Bilder bei 100% schwammige Umrisse und keine klaren Farben aufweisen.
Ich bitte deshalb um Tipps und Tricks rund um die Sportfotografie.
woran liegt es dass ich keine scharfen umrisse habe?

wie krieg ichs noch besser hin?
kanns auch am objektiv liegen?
SIGMA Aspherical IF 28-200mm 1:3.5-5.6

Kommentare 8

  • Sindy Triller 14. Juni 2008, 23:59

    naja wenn ich das geld hätte würd ichs auch ausgeben ;)

    aber ich höre natürlich auch sehr gerne das mein objektiv erstmal reicht :D
    überlege eben dennoch vielleicht ein neues zu kaufen mit verbesserten fokus....weiß ja nicht ob die dann auch einen tick schneller sind...mein objektiv hat ja nun auch schon 6 jahre aufm buckel.....
  • Ralf Kieven 14. Juni 2008, 23:09

    Wenn Du einen Grund suchst, viel Geld auszugeben:
    Das 70-200/2,8L ist absolut klasse.
    Mit Deinem Objektiv kannst du aber auch sehr gute Bilder machen ;-)

    Ralf
  • Sindy Triller 14. Juni 2008, 22:30

    Hallo!

    Danke für den Kommentar....ja habs auch mal mit nachziehen probiert aber war dann doch nich so scharf...aber das nächste mal probier ich noch ein wenig ;) waren ja so meine allerersten versuche ;) jetzt werden die fehler analysiert ;)

    Was für objektive nutzt man denn am besten tut es vorerst eins mit blende 3.5-5.6 oder sollte man doch gleich zu einen 2.8 greifen?
  • Ralf Kieven 14. Juni 2008, 22:07

    Hallo Sindy,
    ich nutze in solchen Situationen meistens die Mehrfeldmessung. Die schärfe im Bild ist aber OK. Der Autofokus muß an der Stelle auch nicht mehr viel arbeiten. Allerdings wirken die hellen Bereiche etwas überstrahlt. Das hab ich bei Deinem Objektiv auch schon in Verbindung mit einer Nikon D80 gesehen. Wenn das bei allen Belichtungsmeßmethoden so ist, würde ich mal versuchen, die Belichtung manuell einzustellen.
    Ansonsten würde ich auf jeden Fall weniger ISO einstellen. Auch könntest Du länger belichten und dem Bild so noch mehr Dynamik verleihen. Da kannst Du ruhig etwas probieren und Risikos einhehen. Die Bikes kommen ja öfters vorbei ;-)

    Grüße Ralf
  • Sindy Triller 14. Juni 2008, 16:13

    arbeitet man eher mit spotmessung oder mehrfeldmessung bei solchen aufnahmen?
    ich habe es jetzt mit der spotmessung probiert um zu verhindern, dass die kamera den hintergrund fokosiert...
    hat das auch auswirkungen auf die bildqualität oder eher weniger?
  • Stefan R 14. Juni 2008, 16:04

    Hi Sindy,

    klar das funktioniert mit der 450D, vielleicht ist dein Objektiv (der AF) doch einen Tick zu langsam für solche Aufnahmen. Im Kurveninneren sowas zu fotografieren kommt besser, aber kann man sich ja nicht immer aussuchen. Und Vorsicht mit so viel ISO, lieber die Blende weiter auf (allerdings wäre das noch schlechter falls der AF tatsächlich zu langsam ist). Einfach mal ausprobieren. :)

    Gruß
    Stefan
  • Sindy Triller 14. Juni 2008, 15:44

    hey vielen dank...ja der reifen und das heck leider abgeschnitten...war dann wohl doch etwas zu viel zoom ;)

    mit verbesserung meine ich jedoch auch die farben, bei 100% sind die farben und die konturen "verschwommen" ...ich weiß nicht so richtig was ich genau falsch mache, man sollte doch auch mit einer 450D gute sportaufnahmen machen können....
  • manfred bertl photography 14. Juni 2008, 15:26

    Hallo Sindy,
    klar kriegst das noch besser hin. Wennst ihm das Heck nicht abschneidest und den Reifen unten, dann isses perfekt. Von der Schärfe her für ein Sportfoto supergenial. Also am Objektiv liegts sicher nicht.

    lg,
    fred