Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Gran Canaria Bergwelt (3D-Anaglyphe - Tunnelblick ....-:) von Schmidt Wolfgang FW

Gran Canaria Bergwelt (3D-Anaglyphe - Tunnelblick ....-:)


Von 

Neue QuickMessage schreiben
21.12.2011 um 0:23 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





bigbello, 21.12.2011 um 3:05 Uhr

Warum hast du so ein schönes Motiv total verhauen?. Ich bin eher nicht der Nörgler, aber das geht gar nicht, sorry.
VG von Jörg



Martin Haak, 21.12.2011 um 8:20 Uhr

Wie bei den anderen: weiter zurück.
Gruss, Martin



Marauder, 21.12.2011 um 10:14 Uhr

Wie kann man so viele schöne Fotos so vermurgsen.
Ich würde einfach mal die Ratschläge der anderen befolgen. Oder es lassen. Vieleicht hast du auch was mit den Augen. Das ist nicht böse gemeint, mein Sohn kann auch nicht 3D sehen! ( keine Ana`s) In diesem Sinne

LG Robert



Klaus Kieslich, 21.12.2011 um 11:03 Uhr

Wie Martin
Gruß Klaus



PAUL H. WEISSBACH, 21.12.2011 um 11:39 Uhr

ich muss mich der Meinungen leider anschließen. Nur schade um solche Eindrücke die nicht wiederholbar sind;-((
Gruß Paul



Schmidt Wolfgang FW, 21.12.2011 um 12:49 Uhr

Über die Kritik mache ich mir meine Überlegungen.
Ich sehe mir dann oftmals die Bilder meiner Kritiker an und entscheide dann auch danach, ob ich mir das zu Herzen nehme oder nicht so sehr.
Im Fall von Bigbello mit seiner destruktiven Kritik - gilt eher letzteres, dabei ist es schon fast belanglos, ob er mein Bild mit einer rot/cyan Brille angesehen hat oder nicht. Da werde ich wohl nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
Martin und Klaus bemängeln bei mir immer, daß ich zu nahe montiert habe.
Das ist für mich zwar interessant - aber ich habe meine Bilder eher danach zusammengeschoben, daß wenig Kontrastfehler (Geisterbilder) entstehen. Das ist für mich das kleinere Übel. Für mich ist die Vorverlagerung eher eine Geschmacksfrage als ein Bildfehler. (Ich akzeptiere aber, wenn man das anders beurteilt)
Der SFK-Kritik könnte man entgehen, indem man Klapprahmen oder relativ aufwändige Schnitte macht. Ich werde wohl vorläufig dem Tip von Robert folgen.
Insgesamt überrascht mich der Verriß dieses Bildes, denn so schlimm ist doch der SFK gar nicht. Wenn ich selbstkritisch an dieses Bild herangehen würde, hätte ich eher angemerkt, daß wegen der sehr großen Basis und der fehlenden fließenden Übergänge die einzelnen Berge wie Papp-Kulissen dort stehen.
Für mich ist Anaglyphe ohnehin nur eine Vorschau für MPO und darauf werde ich mich künftig wohl auch beschränken.
LG Wolfgang



N i e d e r b a y e r, 21.12.2011 um 13:31 Uhr

Gut dargestellt :-)

Gruß KH



Klaus Kieslich, 21.12.2011 um 13:39 Uhr

Hm,ja,Vorschau auf eine MPO.....aber ich glaube der Mediaplayer würde da auch nicht auf " Null " einrasten,sondern eine zweistellige Zahl im Plus oder im Minus anzeigen Was die MPO´s anbetrifft, hab ich auch noch mächtige Schwierigkeiten :-)

Gruß Klaus



Schmidt Wolfgang FW, 21.12.2011 um 14:46 Uhr

@ Klaus, bei Deiner letzten Anmerkung weiß ich gar nicht, was Du mir damit sagen willst.
LG Wolfgang



Albrecht Klöckner, 21.12.2011 um 15:31 Uhr

@ bigbello:
Bevor Du hier so vom Leder ziehst, sieh doch zuerst, welche Sektion Du besuchst!
Gruß Albrecht



Klaus Kieslich, 21.12.2011 um 15:50 Uhr

@Wolfgang,eine MPO kannst Du nur über einen stereofähigen Monitor betrachten.Diesem ist dann die SoftwareTriDef 3D beigegeben.In dieser Software ist dann der 3D-Mediaplayer untergebracht.Um dann die MPO´S räumlich betrachten zukönnen benötigst Du die beigelegten Brillen.Ein Polfilter tut`s auch....hab ich gestern ausprobiert :-)
Hast Du diese Möglichkeit nicht,kannst Du keine MPO`s betrachten,es sei denn,Du benennts sie in JPG um .Dann is aber alles nur 2 dimensional
Gruß Klaus



Martin Haak, 21.12.2011 um 17:38 Uhr

Ich verstehe das ganze Problem nicht. Mit dem StereoPhotoMaker ist der SFK doch in weniger als zehn Sekunden aus der Welt geschafft. Das hat auch nichts mit den Geisterbildern zu tun. Hier wäre es nötig, z. B. mit dem kostenlosen JPG-Illuminator, die Schatten aufzuhellen. Das vertreibt die Geister. Das hat aber - wie gesagt - nichts damit zu tun, wie ich montiere.
Gruss,
Martin



bigbello, 22.12.2011 um 3:20 Uhr

Hallo ich bin's nochmal. Ich wusste nicht, dass man zum Betrachten dieses Fotos eine spezielle Brille brauch. Ich hielt es für eine schlechte BEA. Sorry, da lag ich wohl etwas daneben. Tut mir leid. Da ich jedoch keine derartige Brille habe, kann ich das Foto nicht real beurteilen und enthalte mich deshalb der Stimme. o.k?
Gruß von Jörg



Schmidt Wolfgang FW, 22.12.2011 um 11:15 Uhr

@ bigbello
naja das war schon etwas polterig und heftig und erinnerte mich an mein Arbeitsleben, als ich auch manchmal Kritik von Chefs einstecken mußte, die von der Sache und auch von Menschenführung nicht den geringsten Schimmer hatten. Eine Klärung gab´s nicht und die Atmosphäre war auf lange Zeit vergiftet und es kam auch nichts Vernünftiges dabei heraus. Bei Deinen Fotos hatte ich sofort den Eindruck, daß Du Dich wohl mit Stereo nicht befasst hast - naja, das kannst Du ja jetzt nachholen, indem Du Dir eine Brille besorgst. Vielleicht findest Du in der Anaglyphen-Rubrik auch ein paar Bilder, die ´ganz irre´ wirken.
Es heißt ja auch nicht ´Kritik rausfauchen´ sondern ´Kritik üben´ und die Lektion hast Du nun auch gelernt und Dich entschuldigt. So sollte es auch sein.
Ach noch ´was: Wenn Du im Kino einen 3D-Film sehen solltest - eine Brille aufsetzen, das kann Wunder bewirken......:-)
LG Wolfgang



Michael K0ch, 22.12.2011 um 18:20 Uhr

@Klaus Kieslich und alle
Man kann MPOs auch als Anaglyphe oder als Kreuzblick ansehen, wenn man keinen 3D-Monitor hat, einfach mit SPM öffnen und die bevorzugte Betrachtungsweise einstellen. Und Kompressionsgeister wie hier gibt es auch nicht, wenn man das MPO als Anaglyphe betrachtet.

Gruß, Michael



Klaus Kieslich, 23.12.2011 um 17:14 Uhr

@ Micha,is ja schon klar,aber da gehn dann wieder die Orginalfarben flöten ,oder sehe ich das falsch?
Gruß Klaus



Michael K0ch, 28.12.2011 um 16:47 Uhr

Ja, bei der Anaglyphenansicht schon.

Gruß, Michael



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 954 Klicks
  • 17 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (1921/1920)