Maximaler ISO-Wert D700 für gute Bilder

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Chris Braun Chris Braun Beitrag 1 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei meiner alten Kamera der D90 hatte ich mir selbst ISO 800 als Grenze gesetzt um noch gute Ergebnisse zu bekommen. Habe mir jetzt eine D700 gekauft und bin ganz begeistert und glaube die Grenze bei ISO 2000 für gute Aufnahmen gefunden zu haben... Bin aber jetzt ziemlich erstaunt wieviele Leute hier mit super hohen ISO Werten selbst bei den DX-Sensoren immernoch gestochen scharfe Bilder machen (man sieht natürlich hier kein 100%). Wie gesagt fand ich bei meiner D90 alles über ISO 800 nicht mehr sauber und gleiches bei der D700 bei ISO 2000.

Übersehe ich hier etwas?

(Ohne Frage ist es am besten bei diesen Kameras stehts in ISO 200 zu fotografieren, aber das kann ich nun mal nicht immer.)
A-tom A-tom   Beitrag 2 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
oftmals geht es ja bei den high iso dabei ja um einen eher "sportlichen" vergleich des technisch möglichen. ich biete nicht gerne bilder jenseits der iso 800 aus der d700 an.
Stefan Brandes Stefan Brandes Beitrag 3 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Naja, man kann ja auch mit entsprechenden Programmen und Add-Ons mogeln. So lässt sich ein leichtes Rauschen mit Lightroom wieder korrigieren. Aber auch hier gibt es Grenzen.

Zudem hängt es davon ab, wie das Bild "belichtet" worden ist. Wer meint, er könne sich auf die Belichtungsautomatik verlassen und dann beispielsweise zu dunkle Stellen in Photoshop wieder aufhellen, der darf sich nicht wundern, wenn genau die aufgehellten Stellen mit "Schneegestöber" durchzogen sind...

Ich bin der Meinung, dass man nicht pauschal sagen kann, bei der D700 seien ab ISO 2000 die "Grenze" erreicht. Je nach Situation liegt da auch mehr drin...

In diesem Zusammenhang fand ich das Buch "Nikon - Professional-DSLR" von Dré de Man aus dem Verlag Addison-Wesley ein gute Informationsquelle. Natürlich gibt es noch andere Bücher zur D700, nur kenne ich diese nicht.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Chris Braun Chris Braun Beitrag 4 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei Dir Tom sehe ich die ISO 800 ein, bei Menschen würde man wahrscheinlich das geringste Rauschen sehen. Aber da ich bis jetzt nur Landschafts fotografie als Hobby mache (nicht kann) ist mir das noch nicht so aufgefallen. Bin immernoch ganz berauscht von dem Upgrade auf D700. 300% sehen besser aus als bei der D90 bei 100% unglaublich...
Martin Schwabe Martin Schwabe   Beitrag 5 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mr. English schrieb:

Zitat:300% sehen besser aus als
bei der D90 bei 100% unglaublich...


Warum schaut man sich Mikroausschnitte eines Fotos in 100% bzw 300% an?

Die ist schon klar, dass Du nach einem Ausdruck oder Belichtung auf z.B. A3 auch von ISO 16.00 praktisch nichts mehr sehen wirst?
Frank Dpunkt Frank Dpunkt Beitrag 6 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mr. English schrieb:

Zitat:300% sehen besser aus als
bei der D90 bei 100% unglaublich...


Probier mal 600%.
Du wirst staunen...
Der Nikon-Fanboy (aka Olyfant) Der Nikon-Fanboy (aka Olyfant) Beitrag 7 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich gehe i.d.R. immer bis ISO3200, auch mit der Automatik. Mehr nur in Ausnahmefällen, geht aber auch, bevor ich ein Bild gar nicht mache, zur not in S/W. Sieht dann über 6400 ein wenig aus wie ein gepushter Ilford HP5, auch nicht schlimm.
A-tom A-tom   Beitrag 8 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
mr. englisch ich kann deine freude an dem teil in jedem falle verstehen :-)
Chris Braun Chris Braun Beitrag 9 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dank der D800 war die D700 auf € 1800,-- gefallen und da habe ich zugeschlagen. Kann garnicht glauben daß hier viele Automatik-Mode Amateure meinen sie bräuchten die D800 oder gar die D3x s usw....) für mich war es schon harte Arbeit auf den Stand zu kommen die D90 ausnutzen zu können.
Chris Braun Chris Braun Beitrag 10 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Martin Schwabe schrieb:

Zitat:Warum schaut man sich Mikroausschnitte eines Fotos in 100% bzw
300% an?


Das mit den 100% und mehr kam eigentlich daher, daß ich es immer nehme um zu schauen wieviel Schaden meine Bearbeitungsschritte anrichten oder nicht anrichten.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Sascha Migliorin Sascha Migliorin   Beitrag 11 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
in der automatik habe ich 6400 als grenze.
versuche natürlich drunter zu bleiben.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 12 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich fotografiere auf Festen fast immer ohne Blitz und dann mit 3200 bis 5000 ISO.
Bernd Wilke Bernd Wilke   Beitrag 13 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Je nach Anlass und geplantem Ausgabeformat auch schon mal iso 8000 (D3)
Der Nikon-Fanboy (aka Olyfant) Der Nikon-Fanboy (aka Olyfant) Beitrag 14 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
kkm3105 schrieb:

Zitat:ich fotografiere auf Festen fast immer ohne Blitz und dann mit
3200 bis 5000 ISO.


Mach ich auch manchmal. Was auch gut geht, auf Festen: SB-900 mit Orangefilter, WB auf Kunstlicht. Kommt noch Tageslicht durch Fenster hinzu, entsteht eine super gemütliche Lichtsituation mit sehr weichen Hauttönen. Den Blitz natürlich gut runter regeln und Reflektor mit Diffusor auf 60°. Nur ein Tip.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 15 von 59
0 x bedankt
Beitrag verlinken
über iso 8000 gehe ich nicht bei presseaufträgen, darüber fängt die streifenbildung (banding) an zuzuschlagen, bei festen und hochzeiten zum beispiel versuche ich unter 4000 zu bleiben. 99% ohne blitz. bisher hat sich noch niemand wegen rauschens beschwert. korrekt belichten, so dass man nicht mehr aufhellen muss und gut ist. das bischen rauschen druckt sich weg...
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben