Reise / Europe / Balkans / Romania

Nord Dobrudscha (Dobrogea)

Dieser im Südosten liegende Landesteil wird vom Schwarzen Meer sowie von der Donau eingeschlossen. Die zwei Gewässer bestimmen hauptsächlich das Landschaftsbild. Das Donaudelta ist eine der bedeutendsten Naturlandschaften Europas. Auf einer Fläche von 5640 Quadratkilometern befinden sich unzählige natürliche Kanäle und Seen. Die an vielen Stellen an den tropischen Urwald erinnernde Vegetation beherbergt eine große Anzahl der unterschiedlichsten Tierarten.
Im Gegensatz zum Donaudelta ist die Schwarzmehrküste touristisch weitgehend erschlossen. In den Seebädern reiht sich Hotel an Hotel. Etwa 60 km Küste wurden auf diese Art und Weise ausgebaut. Oberhalb von Mamaia ist der Strand einsamer.
Das Landesinnere der Dobrogea wird stark landwirtschaftlich genutzt und im oberen Teil erhebt sich das Macin-Gebirge (bis zu 500m), um in die Dobrogea zu kommen, muss fast immer die Donau überquert werden.
Die wichtigsten Städte in der Region sind Constanta und Tulcea.
105 Fotos | Seite 1 von 2