Stativ mit Motor, mit Kamera synchronisieren

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 1 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

ich bin Anfänger in der Fotowelt und kaufe mir wohl demnächst eine Sony Alpha A58. Mein spezielles Vorhaben ist, den Mond zu observieren. Dafür benötige ich ein Stativ mit einem Motor, der an der Kamera angeschlossen ist, sodass die Kamera immer mit dem Mond bzw. Motiv mitzieht.

Meine Frage: Gibt es sowas, oder wie kann man diese Sache technisch realisieren?
Landschaftsfotografie-Pfalz.de Landschaftsfotografie-Pfalz.de   Beitrag 2 von 29
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Da gibt es Lösungen in Hülle und Fülle!
Google mal nach dem Begriff Astromontierung - oder auch Nachführung.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe hier ein motorisiertes Astrostativ gefunden, dass zumindest für Astrozwecke geeignet ist.
https://www.astroshop.de/azimutal-mit-g ... iv/p,16088

Für andere bewegliche Motive, wie z.B. Tiere oder Sportler, scheint es wohl nichts derartiges zu geben.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 4 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich dachte, dass es vielleicht einen Miotor gibt, der sich über die Remotecontrol oder USB mit der Kamera synchronisieren lässt. Sodass man jedem beweglichen Motiv hinterher eilen kann, z.B. einem Vogel.
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 5 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: peteFX 22.11.19, 13:20Zum zitierten Beitrag Sodass man jedem beweglichen Motiv hinterher eilen kann, z.B. einem Vogel.
Da ein Vogel im Gegensatz zum Mond ja keine berechenbare Flugbahn hat, müsste beispielsweise der Autofokus ein Trackingsignal nach außerhalb der Kamera verteilen.
Beim Militär oder Geheimdienst mag es sowas geben. Auf Wärme reagierend gibt's das definitv, aber Du willst den Vogel ja nicht abschießen, oder ? ;-)
Für Spiegelreflexkameras sind mir solche Systeme nicht bekannt. Vermutlich würden die auch horrendes Geld kosten.

Ganz viele Infos zum Thema Astrofotografie findest Du hier in der fc https://www.fotocommunity.de/forum/Astr ... f=all&st=0
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 6 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Folgendes Szenario möchte ich fotografieren:

Ich wohne hoch in der 6. Etage direkt an einer Grünflächenparkanlage. Viele schöne Vögelchen sind dort in den Baumkronen zuhause, so auch ein Bussard. Dieser Bussard wird gelegentlich von 3 Krähen gejagt und attackiert. Die Flugmanöver der Teilnehmenden sind allerdings sehr ruckartig in verschiedene Richtungen, sodass ich mit der Hand kaum die Kamera folgen kann.
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 7 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie soll das denn funktionieren? Die Kamera oder Nachführeinheit müsste ja das Motiv erkennen und entscheiden / hellsehen. Schon alleine deshalb kann das nicht klappen.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 23.11.19, 17:50Zum zitierten BeitragWie soll das denn funktionieren? Die Kamera oder Nachführeinheit müsste ja das Motiv erkennen und entscheiden / hellsehen. Schon alleine deshalb kann das nicht klappen.
Das Motiv muss natürlich vorher in der Kamera erfasst/markiert werden. Und in Bruchteil von Sekunden muss das Programm erkennen, in welche Richtung sich das Motiv bewegt. - Sollte technisch möglich sein.
A.F. - Fotodesign A.F. - Fotodesign   Beitrag 9 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ist technisch bestimmt möglich...

könnte aber sein dass so was dann im Preis irgendwo
zwischen gehobenen Mittelklasse KFZ - Eigentumswohnung liegt!
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 10 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn so etwa massenmarkttauglich wird, kommt's wahrscheinlich von DJI aus China. Ich denke, das könnte so in den nächsten 10 Jahren passieren.
Kasimirs Pfotogravieh Kasimirs Pfotogravieh Beitrag 11 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: peteFX 23.11.19, 19:27Zum zitierten BeitragZitat: Stefan Bar. ² 23.11.19, 17:50Zum zitierten BeitragWie soll das denn funktionieren? Die Kamera oder Nachführeinheit müsste ja das Motiv erkennen und entscheiden / hellsehen. Schon alleine deshalb kann das nicht klappen.
Das Motiv muss natürlich vorher in der Kamera erfasst/markiert werden. Und in Bruchteil von Sekunden muss das Programm erkennen, in welche Richtung sich das Motiv bewegt. - Sollte technisch möglich sein.


Äh, was ist dann deine Eigenleistung beim Fotografieren? Lad dir doch einfach ein paar Bilder aus dem I-net runter.

(Ziemlich sicher gibt es das. Beim Leo 2 oder so.)
PANOSundART PANOSundART   Beitrag 12 von 29
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Das Tracking ist kein Hexenwerk. DJi macht das ja schon ne Weile vor. Motiv einmal markiert, heftet sich die Linse an seine Fersen. Um das geschmeidig umsetzbar zu machen ist ein 3Achs Gimbal Pflicht.
Selbst mein kleiner Dji Osmo Pocket verfolgt mich wenn er auf dem Stativ festgemacht ist per eingebautem Gimbal.

Für dein Problem wäre also eine Gimbalgestützte Kamera mit Trackingfunktion das Richtige. Gibt es mittlerweile selbst in 4K. Also ein Video in 4K drehen und später die gewünschten Einzelfotos daraus entnehmen.

LG, Alfred
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 13 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Kasimirs Pfotogravieh 24.11.19, 15:18Zum zitierten BeitragÄh, was ist dann deine Eigenleistung beim Fotografieren?

Oh ja, wenn man bedenkt, wie die Fototechnik vor 40 Jahren noch gewesen ist...einen Motor für Serienbilder gab es und einen Selbstauslöser, den man wie ne Eieruhr aufziehen konnte, ein paar Filterchen, und das war´s auch schon
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 14 von 29
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es ist ein erheblicher technischer Unterschied dazwischen, ein integriertes Komplettsystem eines Herstellers dazu zu bringen, ein mindestens menschenkopfgroßes Motiv aus sagen wir mal 5 Metern innerhalb des Erfassungsbereichs eines Weitwinkelsensors zu verfolgen und der Steuerung einer vergleichsweise schweren DSLR mit Teleobjektiv eines anderen Herstellers, zu dessen AF-Signal es keine API gibt. Dann auch noch so etwas dynamisches wie einen Bussard im Flug zu verfolgen, ist eine ganz andere Hausnummer. Wahrscheinlich wird das zunächst über einen 100 Megapixel Minisensor mit entsprechendem Beschnitt für 4K oder 8K realisiert werden anstatt die komplizierte Steuerung und Nachführung einer schweren Kamera-/ Objektivkombi zu entwickeln.
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 15 von 29
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich werde wohl langsam alt ;-).
Dieses Bundle könnte zumindest theoretisch in die Richtung gehen. Zur Leistungsfähigkeit kann ich absolut nix sagen, da ich weder mit der Kamera noch mit den Produkten von DJI wirklich auskenne.
https://www.mydealz.de/deals/sony-alpha ... dt-1475184
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben