Kaufberatung Wildlife Fotografie Einstieg

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Marcel Markt Marcel Markt neu Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Servus Comm,

Ich bin bereits im Besitz einer Sony A6000 mit ausreichend Objektiven, aber ich bin absolut unzufrieden mit dem Handling und meinem Einsatzbereich für Tierfotografie bzw. Wildlife !

Nun habe ich mich mal umgesehen und habe nun folgende Fragen:

Mir sagen die MFT Modelle sehr zu
Leicht
Günstiger
Robust
Schnell

Allerdings bin ich mir nicht sicher.
Im Rennen Wären Die Olympus MK5 M2
Oder die OEM 1 M2

Da Olympus ja austeigen will, die Frage ob doch Lieber zu Panasonic zu wechseln ?

Ich habe viel über die Nikon D500 gelesen allerdings ist die Teurer im Vergleich für den Einstieg.
Canon habe ich die 7dM2 im Auge die ich gebraucht relativ günstig bekomme.

Budget habe ich mal 1000€ eingerechnet.

Sollte Wetterfest und bei den Wanderungen dabei sein.

Hat da Jemand erfahrungen oder Tipps ?

MFT wagen in 2020 oder doch lieber bewährte Modelle im APSC wie die 7d ?

Vollformat kommt nicht in Frage, zu Klobig und zu Teuer.

Vielleicht habt ihr ja was gutes für mich.


Lg

Marcel
Nic W Nic W Beitrag 2 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
ich bin von der em5.2 auf die em1.2 aufgestiegen. Von den Sensoreigenschaften( rauschen, Dynamik, Auflösung) , der Bedienung und dem AF würde ich immer wieder zur em1.2 upgraden.
Bei Supertele hast du genau den Bereich, in dem du mit MFT einen ordentlichen Preis- und Gewichtsvorteil hast.
Da steht das Olympus 300mm 4.0 gegen Canon Sony Nikon 600mm f/4.

MMn ist die Maximal erreichbare Bildqualität bei MFT auch deutlich geringer als mit 600mm f/4 an einem modernen Vollformatsensor. Doch um das zu bezahlen und zu schleppen muss man schon sehr ambitioniert sein.

Gefühlt stoßen momentan einige ihr MFT Equip ab - zumindest suggerieren die gebrauchtpreise das. Schau ruhig mal zu einem gebrauchten 300mm. Von dem viel gerühmten panaleica 100-400 halte ich nicht viel. grad über 300mm fand ich die BQ relativ schlecht. Daher hab ich mich lieber für das 40-150pro + 2x extender entschieden)

Zu Deinen Preisvorstellungen:
Das Budget von 1000€ für den Body ist machbar. Doch ohne gute und recht teure Linsen wirst du von dem Body nicht all zu viel haben.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 3 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schau Dir mal das Lumix FZ1000 von Panasonic an.
Bis auf das Gewicht entspricht es Deinen Anforderungen. Aber dafür hast Du was in der Hand.
Habe es klaglos selber, als Ergänzung zur DSLR.
FBothe FBothe   Beitrag 4 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Eine gebrauchte Lumix G81 und dazu ein 100-300. Damit geht Einiges.

Eine Bridge wie die FZ1000 würde ich hier nicht empfehlen.
Baturalp Baturalp Beitrag 5 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn solche Fragen auftauchen, bin ich immer der Versuchung nahe, eine APS-C zu empfehlen, da der Sensor noch groß genug ist, aber der Cropfaktor doch noch eine Rolle spielt, bei Wildlife spart man sich einen Konverter dadurch. Bei MFT hat man noch mehr Crop, kann aber bei größeren Abzügen womöglich an Qualität verlieren, auch kann das Low-Light-Verhalten nicht gerade günstig sein, weshalb viele auf KB setzen (siehe Nic W). Das sind meine persönlichen Überlegungen, MFT kann aber doch noch gut genug sein, Mit MFT habe ich keine Erfahrung, müssen die User hier berichten, wie es sich verhält.

Die Nikon D500 wäre für Wildlife eine sehr gute Wahl, da auch APS-C. Man sollte die anderen Optionen mit ihr vergleichen (wenn es zu kostspielig sein sollte), um ein anderes Modell, das in die Richtung geht, zu kaufen.
Marcel Markt Marcel Markt neu Beitrag 6 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
MFT wäre gut wegen der Größe und Gewicht, D500 ist zu kostspieleig hab da die Nikon7500 im Auge glaube die tuts auch fürn anfang. Da rätsel ich noch um ein Objektiv.
Strandgutsuche Strandgutsuche Beitrag 7 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nikkor 200-500 ist das Richtige. Scharf bis zum Ende und das offen bei f5,6. Auch der Stabi ist TOP. Gebraucht schon um 800 zu haben.
P.S.: Denk mal über die D750 nach. Ist der Preis-Leistungskracher und auch um 800 und darunter zu haben.
Strandgutsuche Strandgutsuche Beitrag 8 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn es leichter sein soll, das 70-300mm AF-P Nikkor. Aber die FX Variante- auch an DX.
Marcel Markt Marcel Markt neu Beitrag 9 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hab mich Jetzt für die Lumix g81 mit 100-300 entschieden, Vielen Dank an Euch !

Werd mal ein Paar Taage draußen verbringen dann gibts Fotos
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 10 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Marcel Markt 26.09.20, 16:42Zum zitierten BeitragHab mich Jetzt für die Lumix g81 mit 100-300 entschieden, Vielen Dank an Euch !

Werd mal ein Paar Taage draußen verbringen dann gibts Fotos

Ich freu mich schon auf die Ergebnisse!
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben