Photoshop Elements 12 - Augenringe entfernen

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Mrsgrey89 Mrsgrey89 Beitrag 1 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
ich komme bei oben genannten Problem nicht weiter, hatte mir sogar schon ein Buch gekauft, was dann aber nur erklärt hatte wie das Augenweiss heller gemacht wird.
Aber ich möchte gerne wissen wie ich mit Photoshop Elements 12 Augenringe entfernen kann, bitte einfach erklären, weil ich noch Anfängerin bin.
Ich gebe Euch mal einen Link von den Fotos mit die so Augenringe haben die ich gerne entfernen würde.....
https://plus.google.com/u/0/photos/1011 ... 9675152953

https://plus.google.com/u/0/photos/1011 ... 9675152953

Wäre super wenn Ihr mir helfen könntet!
Martin Rodan Martin Rodan   Beitrag 2 von 6
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=XvoeqBS1GJ8
oder
https://www.youtube.com/watch?v=8jq6uEV4GUk

Die beiden Möglichkeiten sollten auch mit Elements funktionieren.

Bei dem Ausbessern-Werkzeug am besten immer auf Kopien arbeiten und anschließend die Deckkraft senken,
damit die Augenringe, oder Falten wenigstens ansatzweise wieder sichtbar werden,
denn absolut "Glatt" wirkt unnatürlich und verfälscht die an sich typischen Körper-Merkmale.

:-)
Martin Rodan Martin Rodan   Beitrag 3 von 6
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Probieren geht über studieren und am Ende wird man seinen Prinzipien untreu:

Die verlorenen Augenringe ;-) Die verlorenen Au… Martin Rodan 04.06.14 0


Das Ergebnis der "Ringabdeckung" ist natürlich so übertrieben, wie man es wohl eben nicht machen sollte.

Die Vorgehensweise war eine Kombination der oben genannten Möglichkeiten,
so wurden die Augenringe jeweils mit dem Ausbessern-Werkzeug ausgewählt
und diese Auswahl anschließend auf eine intakte Hautfläche gezogen.
Die Augenringe waren somit verschwunden.

So praktisch diese Ausbessern-Funktionen auch sind, so haben sie doch einen Nachteil.
So orientiert sich das Programm an den Licht- und Farbverhältnissen außerhalb der bestehenden Auswahl
und passt das Reparaturstück an diese Gegebenheiten an.
Meistens funktioniert das auch sehr gut, doch manchmal stößt die Auswahl an eine Farblich- oder Helligkeitsabweichende Bildstelle und es kommt zu unschönen "Verschmierungen".
Ein angekratzter "Fremdpixel", kann somit das Ergebnis verschlechtern.

Da sich in diesem Bildbeispiel oberhalb der dunklen Augenringe keine helle Haut befand,
produzierte das Programm einen eher unschönen Hell-Dunkel Verlauf,
welcher dann mit der zweiten Technik, mittels Farbaufhellung auf einer Neutralebene, korrigiert werden musste.

Die Farbwiederherstellung des Graustufenbildes erfolgte ganz unspektakulär über den Farbton und Sättigungs-Dialog, durch eine massive Erhöhung der Sättigungswerte ;-)))
schoenesleben10 schoenesleben10 neu Beitrag 4 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Augenringe zu entfernen war auch lange sehr schwer für mich, doch dann habe ich mich ein wenig im Internet schlau gemacht und habe auf Youtube Tutorials angeschaut und habe es endlich geschafft.
FBothe FBothe   Beitrag 5 von 6
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: schoenesleben10 06.02.20, 18:23Zum zitierten BeitragDie Augenringe zu entfernen war auch lange sehr schwer für mich, doch dann habe ich mich ein wenig im Internet schlau gemacht und habe auf Youtube Tutorials angeschaut und habe es endlich geschafft.

Und dazu musst du einen 6 Jahre alten Thread ausbuddel, um dann noch nicht mal zu verraten, wie du das Problem gelöst hast?
T ST T ST Beitrag 6 von 6
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn man sich selbst etwas erarbeitet hat, darf man darauf ja auch stolz sein und in der eigenen Euphorie neigt der ein oder andere sicher dazu, dies auch mal der Welt mitteilen zu müssen. Sicher bringt das keinen weiter, aber einem lebendigen Forum tun solche Posts auch keinen Abbruch.

Grüße Thomas
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben