Überlagerte Tri-x-pan entwickeln

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Elisabeth Kunze Elisabeth Kunze   Beitrag 1 von 2
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
ich habe eine 10er Packung tri-x-pan gefunden, wohl 20 Jahre alt. Nun reizt es mich, nochmal die alte Kamera herauszuholen und dann auch selbst zu entwickeln. Natürlich nicht mit unwiederbringlichen Motiven.. Hat jemand Erfahrung, ob man an der ASA oder/und der Entwicklungszeit was ändern sollte? Wenn ich das selber erst teste, ist der Spass schnell vorbei und Frust garantiert. Wäre schön, wenn jemand Tipps geben könnte.
LG Elisabeth
Juri Bogenheimer Juri Bogenheimer   Beitrag 2 von 2
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Es wird dir keiner etwas verlässliches sagen können.
Warum dich allerdings erst ein 20 Jahre alter Film ermutigt analog zu fotografieren lässt sich vermutlich nur mit Nostalgie-Gefühl beschreiben. Dieses Gefühl kannst du auch mit frischem Trix erreichen.

Spaß beiseite, nimm wenigsten einen Film und mache eine Belichtungsreiche von 5 Bildern auf eine Graukarte. Das ist das wenigste was du machen solltest um ein Gefühl dafür zu bekommen was der Film kann. Den Rest des Films knipst du wie gewohnt durch. Beim entwickeln machst du erst die ersten 20 cm und schaust was rauskommt. Daran siehst du auch zumindest in etwas wie empfindlich der Film ist. Den Rest des Films entwickelst Du dann entsprechend angepasst. Für die restlichen 9 Filme weißt Du dann in etwas wie die Empfindlichkeit ist.

Viel Spaß.

Für weitere Fragen kannst du mich gerne anschreiben
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben