Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Toto Graf


Free Mitglied, und vorbei
[fc-user:30621]

Über mich

"Wenn´s keiner zeigt wirds nie gesehen. "

"Wir leben nur einmal. Sterben... auch "

"Die böse Wahrheit will immer keiner wissen. Und den Tod verdrängen wir sowiso... "

"Wer früher Stirbt ist länger Tod... "

"Die Welt ist schlecht und keiner wars gewesen "

"wenn ich Bilder von Neugeborenen machen würde, würde sich sicher niemand beschweren, aber der Tod kommt genau so oft. "

"Blut ist eben dicker als Wasser "

"Knochen verbrennen bei 760°C,
und damit ist eigentlich
auch schon alles gesagt. "



Kommentare 22

  • AlexR. 25. November 2006, 19:53

    Hallo Toto Graf,
    Ich finde deine Bilder sehr wichtig. Mit "PERVERS" oder "die Welt immer so beschissen" sehen, wie ich hier gelesen habe, hat das für mich rein garnichts zu tun.

    Genauso, wie Bilder aus Katastrophen-/ Kriesengebieten, sehe ich auch deine Fotos als wichtiges Medium, die Augen anderer ein wenig zu öffnen.
    Viele Menschen schauen weg, zu oft, bewusst und wohlwissend, dass das Leben kein Ponyhof ist, auch wenn sie es gerne so sehen würden.

    Genau das denke ich, wenn ich einige Kommentare unter deinen Fotos oder in deinem Profil lese. Wie lebensfremd kann man denn sein, um diese Bilder als Folge einer "beschissenen" Ansicht der Welt darzustellen. Das ist die Realität und hat nichts mit "Destruktivität" zu tun.

    V.a. das abgetriebene Kalb finde ich sehr Konstruktiv!
    Ich muss aber auch Ulrike zustimmen, wenn sie meint, dass deine Titel teilweise recht makaber sind. Es ist jedem seine Sache, wie er damit umgeht. Mit welcher Intention du an die Bilder rangehst, kann ich nicht beurteilen, aber ich für meinen Teil, finde die Existenz dieser Bilder überaus begründet und wichtig.

    Merci dafür.

    Grüße
    Alex
  • K. Sommer 28. September 2006, 19:40

    Hallo!

    Einige sehr interessante Bilder habe ich bei Dir gefunden...
    Ja, auch der Tod gehört zum Leben...
    Ein stilles Ende!
    Ein stilles Ende!
    K. Sommer

    Gruß
    Kai
  • Elke Gärtner.. 6. September 2006, 13:59

    Ja Toto, es gibt jemanden, der das gleiche Motiv bevorzugt (und in Wirklichkeit sogar zwei, denn hinter unserem Account versteckt sich sogar ein Geschwisterpaar).
    Wir haben allerdings noch nicht so ein schönes Motiv wie Deine Katze gefunden, wir suchen aber ständig. Es ist bloß nicht so einfach, diese Motive zu finden.
    Bis zu einem Volltreffer wünschen wir Dir noch viel Spaß in der langweiligen, heilen Welt der FC.
    Enrique
  • Lars Prignitz 8. Februar 2005, 11:29

    Ich finde deine Arbeiten sehr interessant, auch wenn ich die Herangehensweise nicht immer hundertprozentig in Ordnung finde.
    Werde dich aber weiter verfolgen.

    LG Lars
  • Mañuela Grabo 31. Dezember 2004, 16:08



    ...in diesem Sinn , alles erdenklich Gute für den Neustart in 2005 !

    LG Manuela
  • Erik Schwarz 24. Dezember 2004, 23:56


    LG Erik
  • Tim Viper 21. Oktober 2004, 10:35

    petra...
    der tod wird von der gesellschaft "tabu-isiert"... aber er gehört zum leben dazu, er ist im blickwinkel... wer wegschaut verheimlicht es nur vor sich selber...
    diese motive sind nicht gestellt oder hervorgerufen... sie sind zu finden... im leben...
  • Petrahh 20. Oktober 2004, 19:56

    Hallo Toto
    Du hast recht, der Tot gehört zum Leben. Aber hast du dir mal Gedanken gemacht, das auch Kinder hier Bilder schauen.
    Habe mit meinen Kinder auch schon oft über den Tot gesprochen. Habe mir mal deine Bilder angeschaut. Die Kinder haben auch immer mal geschaut. Sie fragten: Warum macht er solche Bilder?
    Gruß Petra

  • Tim Viper 4. Juni 2004, 4:31

    du hast einen sehr eigenen stil... ich mag ihn... mach weiter so...
    "wenn sie anfangen mich zu mögen, weiss ich... ich hab was falsch gemacht"

    gruss
  • Jana O 20. Mai 2004, 0:07

    Ist die Tamara ein totes Tier?
    Ne



    Trotzdem: Bilder toll....... irgendwie...... naja...... halt so........ ;)
  • Ulrike Weber 17. April 2004, 14:30

    Über das Voting zum abgetriebenen Kalb habe ich Deine anderen Bilder gesehen. Ich frage mich, ob Du die Fotos machst, um nachdenklich zu stimmen oder ob bei Dir die Freude am Gruseln beim Anblick der toten Tiere im Vordergrund steht. Die Titel sind für meinen Geschmack sehr makaber. Eine tote Katze mit dem Titel: "Hat jemand was gegen trockene Augen" ist ein Beispiel. Was bezweckst Du damit? Ich glaube doch eher, dass Du schocken willst! Oder doch nicht?
  • Pssst P 14. April 2004, 14:23

    bei deinen bildern von gefallen zu sprechen ist vielleicht der falsche ausdruck bei dem was man sieht, aber sie bewegen mich und ich finde es auf jedenfall richtig sie hier zu zeigen und ich werde von nunan auch keines deiner bilder verpassen.
  • Ansgar G. 14. April 2004, 12:18

    sehr kontroverse bilder machst du.....kann nicht sagen ob's mir gefällt. bist aber schön konsequent in deiner art.

    ich glaub du hast noch keinen toten fisch in deiner sammlung:

    falls du die unbearbeitete version nochmal haben willst, meld dich einfach : )

    lg, ansgar
  • MelMelS 7. April 2004, 20:33

    also sorry, aber ich kann mich den andern nur anschliessen :
    PERVERS !!!!!!!!

    ich weiss echt net was du mit deinen bildern erreichen willst........schocken?? provozieren??
    auf jeden fall find ichs echt net ok wie du mit toten tieren umgehst, zumal du auch die gefühle einiger menschen verletzt

    trotzdem grüße mel
  • Martin Jung 28. März 2004, 19:46

    Und wann fotografierst Du Deine Mutter ?
    Gruß M.
  • Bärbel Riedel 14. März 2004, 14:04

    Hallo Toto! Ich habe mir nun ziemlich lange deine Bilder angesehen und mit einem Schmunzeln die Kommentare gelesen. Es ist doch wieder mal typisch: die Neugierde siegt immer, sonst würden nicht so viele Leute die Bilder anklicken. Auch wenn man im Kleinformat sehen kann, dass die Fotos vielleicht etwas schaurig aussehen mögen, müssen sie sie doch anklicken. Und dann tun sie empört und schimpfen, wie man sowas hier einstellen kann *g*
    Naja, der Tod ist halt nach wie vor ein Tabuthema und keiner will damit konfrontiert werden. Dabei ist er allgegenwärtig! Jeder möchte nur eine schöne heile Welt vorgegaukelt bekommen. Ich finde es sehr mutig von dir und freue mich, dass du dich von den ganzen Meckereien nicht abbringen läßt!
    Weiter so! C´est la vie! Grüße von Bärbel
  • Ernst R. H. 8. März 2004, 14:57

    "Fotografische Körperwelten" - wie wäre das: eine neue Sektion bei fc? Ich würde dort eher selten oder nie vorbeischauen, so wie ich einen großen Ekelbogen um die Ausstellungen von Hagen mache. Aber sie erfreuen sich größter Beliebtheit. Über die Motive der Leute mag man grübeln.
    Andererseits: dass man nur Ästhetisches fotografieren sollte, das kann es auch nicht sein, zumal man auch über die Ästhetik von totem angerichteten Fleisch und blutigen Sportarten
    Stierkampf
    Stierkampf
    Ernst R. H.
    streiten kann.
    Also Tot-o : Bitte ruhig so weitermachen! Ich werde weiterhin mit zwiespältigem Gefühl hin- oder weggucken.
    Gruß
    EH
  • Uwe Henschen 21. Oktober 2003, 8:34

    hallo T.G.,
    danke für deine anmerkung bei meiner "tote möwe".

    du hast ein gebiet vom leben ausgesucht womit kaum jemand etwas zu tun haben möchte. ich ertappe mich auch dabei den tod zu ignorieren. doch er gehört zu unserem erdendasein dazu, da können wir uns drehen und wenden wie wir wollen es bleibt dabei. und es ist denke ich legitim das zu dokumentieren.
    was die spezielle herangehensweise bei der präsentation deiner bilder betrifft, darüber lässt sich diskutieren. ich glaube, dass diese "blutrünstige" aufmachung nicht zu deinem anliegen passt, den tod als gegeben zu präsentieren. du willst hier spektakulär etwas in szene setzen, was einem verantwortlichen umgang bedarf.
    das musste ich mal los werden, nachdem ich mir deine bilder angeschaute, die mich sehr betroffen machen und dadurch ihre berechtigung haben.
    mit photografischen gruss
    bdd

  • Toto Graf 7. August 2003, 1:40

    Mit Sensationslust hat dies hier nichts zu tun... denn tote Tiere am Straßenrand beglotzen kann wirklich jeder wann er will und wo er will
    (es gibt ja genug davon).

    Es schaut nur nie jemand hin... und genau darum geht es...

    und was nach dem "Ich will es ja nicht hoffen..." kommt ist mehr als dämlich... Sorry.

    Gruß Toto
  • St. Müller 4. August 2003, 19:02

    Typische Sensationsgeilheit und Destruktivität...
    Fehlt nurnoch das erste menschliche Unfallopfer oder ?! :-(
    Für mich ist das Respektlosigkeit...
    Ich will es ja nicht hoffen... aber vielleicht werden
    solche Menschen erst wach, wenn sie vom Schicksal mal
    selbst, im weitesten Sinne, mit dem Tod zutun haben.
  • Peter Becker 16. Juni 2003, 6:30

    Ich denke mir, wenn ich das hier sehe, zwei Sachen:
    Auffallen um jeden Preis!
    und
    Wo gehst du hin FC?
    Mach jetzt noch ein Selbstporträt von dir und fang mit einem schöneren Thema neu an!
    Gruß
    Peter
  • Eva Dreyer 16. Juni 2003, 4:57

    Siehst Du die Welt immer so beschissen, oder kennst Du auch andere Ansichten????
    Die Frage ist ehrlich gemeint und verlangt eine Antwort!!!
    Eva

Meine Statistiken

  • 14 0
  • 267 106
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse