Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
flucht vor dem wasser

flucht vor dem wasser

250 4

h.m.m.


Free Mitglied, Moers

Kommentare 4

  • KooKoo 19. Oktober 2011, 16:43

    es war zeit zu gehen, aber er nahm nicht seinen hut.
  • Antje A. 16. September 2011, 22:02

    ... ich danke dir für die ausführliche antwort ;-) ! ... das sind ja mehrere geschichten in einer !!! ;-) ... ist schon irre was sich manchmal hinter einem einzigen hier gezeigten augenb(k)lick verbirgt ! ... man ahnte das es spannendes zu erzählen gäbe - das geschriebene hat diese ahnung aber noch übertroffen ...
    wer weis , vieleicht führt dich dein weg wieder mal dorthin ,mit stativ - und dann setzt du auch hier die geschichte fort ,auch das wäre spannend !!! ...
    salute,Antje
  • h.m.m. 16. September 2011, 20:54

    Ja es gibt eine.
    Eigentlich war ich unterwegs um etwas ganz anderes zu fotografieren. Am Straßenrand entdeckten wir dann mitten in der Pampa (am Rhein), ein vollkommen heruntergekommenes Bauernhaus. Was macht man da? Natürlich Plan ändern, hinfahren. Wir, nachdem wir festgestellt hatten, dass dort wirklich keiner mehr lebt, :D also ab ins Haus. Die totale Verwüstung vorgefunden. Wir halten also fest: auch in der Pampa (auf dem Land), gibt es Leute die Randale machen :D. Wie wir da so im Haus unterwegs waren, näherte sich ein Auto. Ein Mann, ein Bauer, der in der Umgebung wohnt, stieg aus und erzählte uns, man habe vor einigen Tagen das Scheunentor geklaut und nun wolle er sich vergewissern, dass nicht wieder Diebe unterwegs sind.

    Lange, lange Rede um so kürzerer Sinn: Er erzählte uns, dass die Bewohner schon vor sieben Jahren ausgezogen seien, da der gestiegene Grundwasserpegel dazu führte, dass immer mehr Wasser in die Fundamente des Hauses eindrang. Daher rührt der Titel.
    Ich bereue es sehr kein Stativ dabei gehabt zu haben. Einige Bilder, die ich gerne noch gemacht hätte waren mir leider nicht möglich.
  • Antje A. 16. September 2011, 15:54

    ... ein wirklich geiles s/w - pic ! ... einfallen würde mir dazu einiges, aber deine geschichte würde mich mehr interessieren -gibt es eine ??? ...
    salute,Antje

Informationen

Sektion
Klicks 250
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv EF24-70mm f/2.8L USM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/25
Brennweite 24.0 mm
ISO 1600