Pentax K70 -benötige Rechnung

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
kaibag65 kaibag65 Beitrag 1 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo liebes Forum,

ich möchte mich heute mit einer großen Bitte an euch richten.

Im Herbst 2016 habe ich eine Pentax K 70 +18-135mm von einem Sponsor bekommen .

Anfang des Jahres habe ich eine Reisetasche samt Fotoausrüstung mit Hermes versendet.
Diese haben die Tasche einfach vor meiner Haustür abgestellt, wo sie geöffnet wurde und die Ausrüstung entwendet wurde.

Da ich die Kamera und ein DFA 2.8 / 24-70 EDSDM quasi als "Geschenk" erhalten habe , habe ich keine Rechnung dafür.Auch habe ich zu dem Sponsor in den USA keinen Kontakt.

Gibt es hier im Forum jemanden , der mir mit einer Rechnung "aushelfen" kann, da Hermes so eine nun verlangt.

Hier der Grund für das Sponsorengeschenk:

http://www.nwzonline.de/ammerland/lokal ... 17822.html

Vielen Dank
RS-Foto RS-Foto   Beitrag 2 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Welchen Wert die Gegenstände haben ist doch einfach herauszufinden.

Meine erste Frage an den Götterboten wäre, wie "er" die ordnungsgemäße Zustellung ( was ein einfaches vor die Tür stellen sicher nicht ist ) nachweisen kann. Wer hat die Zustellung gegengezeichnet? Du hast doch einen Einlieferungsbeleg mit dem Nachweis, die Tasche an eine Adresse versendet zu haben? In welcher Höhe, war der Versand versichert ?

Wie soll Dir denn eine, dann auf jemand anderen personalisierte Rechnung dabei helfen ?
LG Roland
Proximus90 Proximus90 Beitrag 3 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schwierige Situation.
Es wurde etwas versendet, dessen Wert nicht nachweisbar ist, ja nichtmal dessen verschwinden ist nachweisbar.
Eine Rechnung von jemand anderem wird nicht helfen.
Ich hoffe du hast Hermes nie die Erlaubnis erteilt, auf diese Art zuzustellen.

Erstmal hat Hermes ein Problem: Sie können nicht nachweisen, dass sie zugestellt haben. Also haben sie nicht zugestellt. Also müssen sie dafür aufkommen.
Dein Problem: Du kannst nicht nachweisen, was versendet wurde.
Oftmals wird dann - ärgerlicherweise - nach dem Gewicht gegangen und es kommt zur Erstattung nach kg.
Das ist super, wenn man Backsteine versendet hat, schlecht, wenn man Kameras oder Schmuck versendet.

Ich würde denen erklären, warum du keine Rechnung hast, und dann würde ich Druck machen.
Ich bin Kunde, ich bin auf die Kamera angewiesen, ich brauch schnellsten die Erstattung, ich habe eine Rechtsschutz, hab schon mit meinem Anwalt gesprochen.
Regelmäßiges nerven hilft auch. Sobald jeder Callcentermitarbeiter bereits am "Guten Tag" erkennt mit wem er spricht, hat er ganz sicher keine Lust mehr auf dich und der Fall findet ein schnelleres Ende.

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, aber lass die Finger von "Fake"-Rechnungen!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben