Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

 
 

AUSWEICHDATUM: Gemeinsame Fotowanderung auf die hchste Pyramide Europas, den Niesen.

Liebe Freunde

In diesem Jahr mchte ich endlich einmal versuchen, mit Euch unseren schnen, jedoch steilen Hausberg, den Niesen zu besteigen. Wir starten am Sonntag, 29. Juni 2008 um 08:20 Uhr beim Bahnhof Spiez (so sollten es alle mit V zu uns ins Oberland schaffen). Zuerst fahren wir durch Wimmis, vorbei am schnen Schloss bis ins Gatafel, auf ca. 1'022 Meter ber Meer. Hier starten wir die Wanderung. Beim Aufstieg durch die von Lawinen und dem Sturm Lothar geprgten Berwlder, haben wir immer wieder eine wunderschne Aussicht in Richtung Mittelland (Norden) und befinden uns noch weitgehend im Schatten. Auf 1'524m, im Ahorni, nehmen wir einen ersten Imbiss aus dem eigenen Rucksack zu uns und blicken dabei auf den Thunersee hinunter. Dann gehts weiter zum Stufistein und an die Waldgrenze (1'866m). Von hier drfen wir zum ersten Mal in die Berner Schneeberge (Eiger, Mnch, Jungfrau, Blemlisalp, usw.) blicken. Jetzt erwartet uns auch der Bergfhling von seiner schnsten Seite. Nach einem recht steilen, letzten Aufsteig durch's Blumenmeer, gelangen wir auf den Niesen-Kulm (2'362m) wo wir uns im stattlichen Berghaus verpflegen. Die Rckfahrt kann nach Belieben mit der Drahtseilbahn nach Mlenen oder zu Fuss mit mir nach Wimmis erfolgen.

Die Tour erfordert gute Kondition, bergtaugliche Wanderschuhe, Kleider fr einen allflligen Wetterwechsel, gengend Picknick und natrlich die Fotoausrstung. Wir passen uns, wie in den Bergen blich, dem langsamsten Teilnehmer an, haben gengend Zeit fr Fotohalte und erfreuen uns an einer einmaligen Aussicht. Dazu gibt's von mir Erklrungen zur Geschichte, zu forstlichen Aspekten sowie zu den Pflanzen und Tieren.

Mehr Infos ber den Niesen: http://www.alpinfoto.ch/html/niesen.html

8-ung: Der Aufstieg auf den Niesen kann bis zu 5 Stunden dauern. Wir berwinden dabei rund 1'700 Hhenmeter!

Die Fotowanderung findet AUSSCHLIESSLICH BEI SCHNEM WETTER statt. Kein weiteres Ausweichdatum! Anmeldung bis sptestens 20. Juni 2008 dringend erforderlich!
Informationen zur Durchfhrung gibt's bei unsicherer Wetterentwicklung ab 28. Juni 2008, 10:00 Uhr unter der Telefonnummer 078 606 30 20.
Kosten: KEINE! (Verpflegung muss jedoch selbst bezahlt werden.)

Leider ist das Hotel-Motel Lwen in Wimmis bereits ausgebucht. Weitere Unterknfte finden Sie unter http://www.wimmis-tourismus.ch oder http://www.spiez.ch.

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme, gebe mir Mhe, Euch meinen geliebten Hausberg von seiner schnsten Seite zeigen zu knnen und hoffe auf gutes Bergwetter!

Euer

Stef
Veranstaltungsart:
Veranstaltungstipp
Datum:
29.06.2008, 08:20 Uhr
Ort:
Bahnhof Spiez beim Kiosk
Bahnhofstrasse 12
3700 Spiez
Schweiz
Ansprechpartner:
Stefan Grünig
Martin Aellig
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Stefan Grünig , 5.06.2008 um 9:09 Uhr

...hoffen wir, dass uns das Wetter an diesem Datum keinen Streich spielt! :-)

Stef



Stefan Grünig , 23.06.2008 um 11:50 Uhr

8-ung: Der Treffpunkt hat aufgrund der schlechten ÖV-Verbindungen gewechselt. Wir treffen uns am Sonntag neu um 08:20 Uhr in Spiez am Bahnhof beim Kiosk!

Bis jetzt sieht der Wetterbericht nicht schlecht aus! :-)

Liebe Grüsse

Stef



Stefan Grünig , 30.06.2008 um 16:35 Uhr

Hallo zusammen

Die Wanderung auf den Niesen war absolut Hammermässig. Ich habe es total genossen, vorallem weil noch einige andere Freunde dazu kamen.

Auf ein andermal...

Alles Liebe

Stef




d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.