Reise / Europe / Deutschland / Nordrhein- Westfalen / Das Ruhrgebiet / Duisburg

Rheinpark

Es ist ein weitläufiges, ehemals industriell genutztes Gelände, zwischen der Brücke der Solidarität und der Eisenbahnbrücke, auf dem der RheinPark Duisburg entsteht, Die Fertigstellung des gesamten Areals wird im kommenden Frühjahr abgeschlossen sein.

Dazu gehören zunächst die weitläufigen, modellierten Wiesenflächen - auch Wiesenschollen genannt - mit fast 3.000 neu gepflanzten Bäumen und Sträuchern, erschlossen und aufgelockert durch Spazierwege, Treppen, Rampen und eine attraktive Parkbeleuchtung. Ferner werden die große Skaterbahn, eine aus ehemaligen Erzbunkerwänden gestaltete Kletterwand, Breakdance-Podeste, ein Streetballfeld und Spielgeräte für große und kleine Besucher freigegeben.
Als besonderer Blickfang werden 15 weithin sichtbare, überdimensionale Fluchtstäbe den Weg zum Rhein aus dem Stadtteil Hochfeld markieren. Die Reihe der neun Meter hohen, gelb-weiß lackierten Holzpfähle beginnt am Platz vor der Bonifatiuskirche und setzt sich im RheinPark bis zum Rheinufer fort.
Brücke zum Turm
Brücke zum Turm
Ferdi Doussier
160 Fotos | Seite 1 von 3