Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Thomas.photographer


Free Mitglied
[fc-user:1984205]

Über mich

Seit einigen Jahren wohne ich -vormals West-Berliner- in Ostdeutschland, in einer dünn besiedelten Landschaft an der polnischen Grenze, an der Oder, dem
geschichtsträchtigen Grenzfluß.

Meine fotografischen Interessen sind auf das Alltagsleben ausgerichtet.Und hier vorwiegend "Dinge" -Architektur, Landschaften, Städtisches & Dörfliches,
Wetterstimmungen, keine Menschen ("people-photography" - wie man heute sagt). Menschen nur aus dem familiären und häuslichen Umkreis. Nicht für das Net.
Keine exotischen Schauplätze, keine Events - oder nur dann, wenn sie regional stattfinden. Halt der normale Lebensraum hier auf dem Lande.

Motive gibt es überall, auch im Stillen und Verborgenen.
Solche Motive werden vom flüchtigen Auge oft übersehen.
Ich bin mal so vermessen, Eduard Möricke für diese Sicht als Beleg anzubringen: "An eine Lampe" - ein Gedicht, das den Reiz des Unbeachteten, ja des Vergessenen hervorhebt. Einer der Verse, die ab und an aus dem Gedächtnis auftauchen...

Technik: hauptsächlich digitale Fotografie - dazu sind die Möglichkeiten der Nachbearbeitung zu verfüherisch. Was musste ích früher für Dunkelkammer-Tricks anwenden.....
Jedoch habe ich einen starken Hang bzw. Bezug zur analogen Fotografie. Ab und an lege ich einen SW-Film in eine meiner Kameras ein, nach der Fillmentwicklung wird dann allerdings hybrid weiter gearbeitet.

Ich bin Jahrgang 1955 und fotografiere mit Unterbrechungen seit meinem 18. Lebensjahr.

Kommentare 4

  • 0 0
  • 26 18
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

  • Fotograf (Fortgeschritten)

Ausrüstung

Digitale Spiegelreflexen: Pentax und Sony.
Objektive: vorwiegend aus Analogzeiten, für die Sony mit Adapter, für die Pentax die früheren K-Objektive.
Die besseren Fotos werden im RAW-Format verarbeitet, spontane Aufnahmen JPEG. Und meine Superzoom-Olympus, die ich fast immer bei mir habe, auch wenn nichts anliegt, bietet mir für Außergewöhnliches TIFF an.

Analoge Ausrüstung: querbeet von Kleinbild über Mittelformat bis Großbild (Großbild ist aber heute kaum noch finanzierbar, eine Packung Planfilm kostet schon fast mehr als eine einfache Digicam.)