Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Thomas Haberstroh


Free Mitglied
[fc-user:680005]

Über mich

Aus aktuellem Anlass:
Bezüglilch so mancher Kommentare, die zu Fotos (nicht nur zu meinen) gemacht werden, frage ich mich schon, ob diese ernst genommen werden können. Ich versuche einfach "mehr" zu schreiben, als "gefällt mir". Ich bin hier her in die FC gekommen, um zu lernen, meine Technik zu verbessern. Ich versuche auch Kommentare zu Bildern zu verfassen, mit Kommentaren, die sehr wohl auch negative Kritik enthalten. Leider reagieren viele Leute offensichtlich beleidigt. Das ist nicht meine Absicht, aber ich finde diese Leute verhalten sich auch wie richtige "Kindsrodln", anders kann ich mir die Kommentare nicht erklären. Ich lösche diese Kommentare nicht. Es soll sich jeder selbst seine Meinung bilden. Über die Sinnhaftigkeit darf jeder selbst nachdenken.

Zu meinem fotografischen Werdegang
Zum Fotografieren bin ich schon früh gekommen. Meine erste Kamera war "ein Erbstück" - eine Dacora Super Dignette Pronto LK, Baujahr 1958. Dann kam ebenfalls als Erbstück von meinem Vater eine M42-Ausrüstung: Praktica MTL3 samt WW, 50er, 135mm (alles Pentacon Objektive), Konverter, Blitz. Später sind noch ein paar Objektive und Zubehör dazugekommen.
Irgendwann hat dann mein Vater mit dem Fotografieren aufgehört - somit erbte ich wieder eine Kameraausrüstung - diesmal eine Minolta MD. Hier kam ich auch zum ersten mal mit einer Automatik in Berührung. Ich merkte bald, welche Vorzüge diese hat, wenn es etwas schneller gehen sollte. Es folgte aber eine mehrjährige Pause. Erst um 1992 herum habe ich dann zuerst die Praktica reaktiviert (ein paar gute Makroaufnahmen mit umgedrehten 50er, mehr Objektive...) und dann begonnen, mich wieder mit Fotografie zu beschäftigen. Der Motordrive auf der Minolta machte mit guten NiCd Akkus gut 4B/s - nun hatte ich einen Filmfresser ;-)
Erst im Herbst 1995 erfolgte dann der Umstieg auf das AF-System, das ich noch immer weiter ausbaue.
Canon EOS. Zuerst eine EOS5 mit 24~85mm, und das nigelnagelneue 75~300IS USM (der IS war einer der Hauptgründe für die Wahl von Canon), als 2. Gehäuse kam eine EOS600 und dann noch eine RT ins Haus. 1997 kaufte ich mein erstes L-Objektiv. Ende 1998 folgte die EOS3. Das 100~400L IS USM kaufte ich sofort nach dem Erscheinen, ebenfalls gegen Ende 1998, und ist bis heute eins meiner meistbenutzten Objektive geblieben. Der erste Einstieg ins Digitale Zeitalter war mit einer Sucherkamera (G5, Sommer 2003) nur halbherzig.
Im Herbst 2004 erfolgte der Einstieg in digital-SLR
Meine aktuelle Ausrüstung: (habe "die alten" auch noch)
Canon EOS System
Analog: EOS5, EOS RT, EOS 600, EOS 3
Digital: EOS 20d
Zoomobjektive: 10~22mm (für digitale); 17~35mm, 28~135 IS; 100~400IS
Festbrennweiten: 14mm 1:2,8; 15mm Fisheye; 50mm 1:1,4; 90mm Makro; 65mm Lupenobjektiv;

Mein Hauptproblem ist: viel zu wenig Zeit, um meine Ausrüstung auch auszunützen.

Aktualisierung:
Die Powershot G5 habe ich Anfang August 2006 umgebaut für IR Fotografie. Daher gibt es neuerdings wieder eine Verwendung für die G5

Nun sind bereits weitere Kameras dazu gekommen:
2007: FZ50
2008: FZ50-Infrarotmodifiziert
2008: EOS 40D
2008: Lensbaby

Kommentare 23

  • mgohla 31. März 2012, 16:58

    hallo thomas,
    merci vielmal für dein bildkommentar...

    bei deiner galerie ist mir aufgefallen, dass du sehr vielseitig unterwegs bist, hochachtung dafür...

    grüsse marcel
  • Thomas Djadjo 3. Mai 2011, 21:00

    Hallo Namensvetter,
    ich freue mich, das Dir mein Bild gefällt und bedanke mich für den aussagekräftigen Kommi.

    LG THomas
  • dodok 12. März 2009, 19:13

    ich tippe eher auf rechts, dann wäre der Schatten nicht so "beschnitten".
    Manchmal sehe ich erst nachher. Man lernt halt dazu und konstruktive Kritik find ich immer super-lehrreich.
    Danke dodok
  • dodok 12. März 2009, 19:09

    muss ich dir mehr als Recht geben, die Kritik kam inhaltlich schon mal. Muss also wieder hinfahren, um es besser zu machen. Auch nicht schlecht
    LG dodok
  • Tamara Wüst 11. März 2009, 21:50

    Hallo Thomas
    Vielen vielen Dank für deine sehr informativen Anmerkungen zu meinen Fotos :-) Nur so kann ich etwas verbessern!!
    Lg Tamara
  • its just me 11. Dezember 2008, 21:07

    hey. danke für deinen kommentar. die unschärfe war leider nicht so beabsichtigt - aber deine interpretation der unschärfe mag ich sehr - also ab jetzt tu ich so, als wärs absicht :) lg.
  • Matthias Hestermann 19. August 2008, 22:06

    Lieber Thomas,
    vielen Dank für die Berichtigung in Sachen Schwalbenschwanz / Segelfalter! Bin noch kein Fachmann beim Thema Schmetterlinge. Vielleicht hilfst Du mir ja auch beim Bestimmen der anderen Schmetterlinge, die ich dieser Tage fotografieren konnte und die demnächst bei meinen Bildern auftauchen werden...

    LG Matthias
  • Hans-Peter FZ50 18. August 2008, 18:55

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für deine Anmerkung zu

    und für die Fachmännische Auskunft.

    Grüße von der Schwäbischen Alb
  • chamania 3. Juli 2008, 14:48

    lieber thomas

    vielen herzlichen dank für deine wirkich konstruktive kritik mit guten tipps und anregungen. du hast dir ja ganz schön viel zeit für meine bilder genommen (das waren fast 30 min.!), was ich total nett finde!
    ich betrachte die bilder jetzt von einer ganz anderen perspektive und werde deine tipps bestimmt ausprobieren, denn sie machen echt sinn. ich bin amateurfotografin und natürlich froh, wenn ich immer wieder was dazu lernen kann.

    nochmals vielen herzlichen dank!

    lg christina

  • Monika-Weber 18. Juni 2008, 17:25

    Danke für deinen Tipp. Farbe und Größe stimmen überein.LG Monika
  • HolmgeIR 25. April 2008, 23:06

    Hallo Thomas,

    ich bedanke mich für deine Anmerkungen die du zu meinen Bildern gemacht hast. Die Anregung zu meinem "Getränkewagen" werde ich mir merken. Du hast deinen Wasserbehälter auf jeden Fall besser in's Bild gesetzt. Die von mir gewählte Bezeichnung Getränkewagen ist nicht so wörtlich gemeint. Das Wasser ist doch aber das Getränk der Tiere. Wenn mir wieder sowas vor die Linse kommt mache ich es besser. Mit meiner IR-modifizierten D40 bekomme ich die Tonwerte sicher auch besser hin. Mir gefallen solche Motive auch sehr gut. Besonders in IR oder s/w.

    Habe mich bei dir umgeschaut und auch viele Bilder gefunden die mir gefallen. Weiterhin viel Spaß bei deinem Hobby. Übrigens, das Problem mit der fehlenden Zeit kenne ich auch.

    VG Holger



  • Sven Malke 14. Februar 2008, 10:02

    Hallo Thomas,
    durch das Forum (Thema FZ50) bin ich auf Deine Bilder gekommen, die mir ausnahmslos gut gefallen (und nicht nur, weil ich selbst aktiver Knipser mit der Lumix bin).
    Werde auf jeden Fall dranbleiben!
    Herzliche Grüße
    Sven
  • Dirk Holzmüller 7. Dezember 2007, 7:05

    Hallo Thomas,

    danke für deine Anmerkungen und allzeit gutes Licht.

    Dirk :-)
  • Peter Spi 31. Januar 2007, 0:31

    Hallo Thomas
    Danke für die nette Anmerkung,und zu deiner Frage.Canon mit 370 mm bei F 7.1.Hoffe das hilft dir weiter.
    LG Peter
  • Model Diana M 31. Oktober 2006, 8:22

    Hi Thomas,
    erstmal vielen Dank für den netten Kommentar hat mich sehr gefreut..Deine Bilder sind übrigens echt schön- verleiten richtig zum träumen :-)
    LG Diana
  • 18 0
  • 625 1.412
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse