Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Stefan Schwermer


Free Mitglied, Kirchheim/Teck
[fc-user:676561]

Über mich

Mein Profil:
Ich fotografiere seit ca. 1980. Damals bekam ich aus dem Fundus meines Vaters eine Braun Paxette (Sucherkamera aus den 50ern) und einen Handbelichtungsmesser, da keiner eingebaut war. Das Interesse zum Hobby war schnell geweckt und nach Abgabe besserer schulischer Leistungen erhielt ich ebenfalls aus dem Lager meines Vaters meine erste Spiegelreflex. Eine Praktina IIA mit Wechselsucher (Lichtschacht, Dachkantprisma und Lupensucher) und 1,9/50 Standardobjektiv. Dazu Zwischenringe, ein 200er Tele, verschiedene Mattscheiben und ein starkes Blitzlicht. Inzwischen in der Foto-AG der Schule wollte ich etwas Neueres, vor Allem mit eingebautem Belichtungsmesser. 1983 kaufte ich meine erste Olympus OM2n mit 1,8/50 Objektiv. Dies hatte ich dann zum umfangreichen System ausgebaut, jetzt aber heftig auf folgenden Stand abgespeckt:

Gehäuse: Olympus OM4Ti
Olympus OM2n
Objektive: 2,8/24; 2,8/35; 1,4/50; 2,0/80; 4,0/75-150 Zuiko Originalobjektive
2,8-4,2/28-70 Soligor
3,8-5,4/60-300 Tamron
Novoflex Balgengerät mit 105 mm Makrokopf
und sonstigen Kleinkram, was sich in 25 Jahren ansammelt.

Seit Dezember 2004 besitze ich dazu noch eine Digitalkamera. Eine Olympus 725 UZ.
Das hätte aber genauso gut eine Nikon, Canon, Pentax, Casio oder was weiß ich sein können.
Soll heißen, dass ich kein Markenfetischist bin. Ich finde Nikon gut, die Innovationen von Canon wegweisend, Olympus immer wieder für eine Überraschung gut, Pentax mit praxisorientierten Details etc. Seit kurzem überlege ich mir eine DSLR zu kaufen. Wenn man sich aus allen Herstellern eine Kamera zusammenbauen könnte, hätte ich sie auch schon.
  • 0 0
  • 2 1
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse