Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Michael Jansen 84


Free Mitglied, Alsdorf
[fc-user:2011304]

Über mich

Mein erste Nikon erhielt ich 1993 zur Erstkommunion. Schon damals fand ich das Thema Fotografie interessant, ohne dass ich mich dafür nachhaltig begeistern konnte. Hier mal ein paar Fotos auf Familienfesten geschossen, dort mal ein paar Landschaftsaufnahmen...
Als die ersten digitalen Kompaktkameras auf den Markt kamen, habe ich nicht lange gewartet und mir alle paar Jahre eine solche zugelegt (wohl mehr aus Begeisterung an der Technik als an der eigentlichen Fotografie). Auch war ich mit den Ergebnissen (vor allem das Rauschverhalten bei suboptimalem Licht) nie so ganz zufrieden. Aber mal ehrlich: Eigentlich reichten diese Kameras für meinen Einsatzzweck (Feiern, Landschaft, Urlaub, eBay) meistens aus, da ich mich generell viel mehr mit IT (nicht nur beruflich, sondern auch als Hobby) als mit Fotografie beschäftigt habe.
Zur Fotografie, wie sie sich heute für mich definiert, kam ich eigentlich durch meine Passion für Afrika und die dortige Tierwelt. Diese Leidenschaft manifestierte sich ab dem Ende des letzten Jahrzehnts durch Dokumentation im TV/Kino, den Besuch des Musicals "Der König der Löwen", etliche Zoobesuche und meine Hauskatze (ein kleiner Löwe ;-) ) immer mehr. Mitte 2011 habe ich mir dann meine erste DSLR zugelegt, eine Nikon D3100. Mit dieser bin ich dann nach einigen "Trainingssitzungen" in Zoos schließlich 2012 auch das erste Mal ins südliche Afrika gereist, wo ich im Kruger National Park und Hluhluwe–iMfolozi Park viele einzigartige Momente des afrikanischen Wildlifes festhalten konnte. Im Anschluss an diese Reise tauschte ich meine Kamera gegen die D7000 aus (hatte viele Gründe), mit der ich Ende 2013 nach Botswana gereist bin (Makgadikgadi, Moremi, Savuti). Ende 2016 hatte ich erneut die Gelegenheit, nach Botswana zu reisen und tolle Aufnahmen zu machen.
In den letzten Jahren habe ich mir durch das Lesen einiger Bücher und Blogs zum Thema Fotografie und Wildlife viel theoretisches Wissen angeeignet, welches ich in der Praxis versuche umzusetzen.
Zukünftig würde ich gerne noch das ein oder andere Mal in das südliche Afrika reisen (z.B. nach Namibia, Simbabwe oder erneut Botswana). Aber auch Indien finde ich interessant. Das östliche Afrika scheint mir (ohne jetzt fundiertes Wissen zu besitzen) momentan sehr überlaufen zu sein.
Bis zur nächsten Fernreise werde ich mich mit interessanten Landschaften in der Umgebung begnügen und vor allem in Zoos fotografieren.

Kommentare 3

Kenntnisse

  • Fotograf (Einsteiger)
  • Fotograf (Fortgeschritten)

Ausrüstung

Nikon D500
Nikon D7000

Nikon SB-700 Blitzgerät

Nikon AF-S 50mm 1:1,8G
Nikon AF-S DX 16-85mm 1:3,5-5,6G VR
Nikon AF-S 70-300mm 1:4,5-5,6G VR

Vanguard Alta Pro 283CT Carbonstativ
SIRUI P-326 Einbeinstativ

Triopo Stativkopf - Kugelkopf B-3